checkAd

+++ News-Alarm +++ Bei dieser Aktie bekommt man Gold noch zum Schnäppchenpreis

Anzeige

In unserem heutigen Artikel erfahren Sie, welches Unternehmen über ein Goldvorkommen von mindestens 50.000 Unzen verfügt und dennoch mit nur rund 16 Millionen Euro bewertet ist. Gold zum Schnäppchenpreis sozusagen...

Der weit fortgeschrittene kanadische Explorer Secova Metals (ISIN: CA8136783070, WKN: A2JLJX, Frankfurter Symbol: N4UP) will noch im Herbst dieses Jahres die Gold- und Silberproduktion der historischen Montauban-Mine in Quebec aufnehmen.

Allein in den alten Abraumhalden der Mine, dem Flaggschiff-Projekt des Unternehmens, schlummern schätzungsweise noch mindesten 50.000 Unzen Gold im Wert von ca. US$90 Mio., die sehr kostengünstig gewonnen werden könnten. Dem gegenüber stehen ca. C$12 Mio. an getätigten Investitionen und eine aktuelle Marktkapitalisierung von gerade einmal rund 16 Mio. Euro.

+++ Blitz-Update: News verlangt Neubewertung der Aktie +++
 

Gerade am Montag dieser Woche konnte Secova Metals dann auch noch eine bahnbrechende Meldung verkünden: Die Planungsphase für die Verarbeitungsanlage auf dem Projekt Montauban konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Hier der Link zur Originalnews in der deutschen Übersetzung:

„Secova gibt erfolgreichen Abschluss der Planungsphase für seine Verarbeitungsanlage Montauban bekannt“

Damit geht das Unternehmen einen Riesenschritt in Richtung einer baldigen Produktionsaufnahme – und dies bedingt im Normalfall eine vollständige Neubewertung der Aktie!

Dazu kommt: Die frisch an der Börse Frankfurt gelistete Aktie ist jetzt wegen des kurzfristig auch weiterhin zu erwartenden, sehr wichtigen Newsflows besonders beweglich und bietet auf dem aktuellen Kursniveau damit überdurchschnittliche Kurschancen.

Secova Metals (WKN: A2JLJX), Kurs: 0,068 € (Frankfurt, 31.01.2022). Quelle: Börse Frankfurt

 

Bei Secova gibt es Gold im Wert von US$90 Mio. für nur US$18 Mio.


Und wieder einmal hat der erfahrene Finanzspezialist Brad Kitchen, Präsident und CEO von Secova, das richtige Näschen gehabt. Als Investmentbanker mit 31 Jahren Berufserfahrung im kanadischen Rohstoffbereich hat er die Chancen der neuen „grünen“ regulatorischen Vorgaben für den Bergbau erkannt und das historische Montauban Minenprojekt im weltberühmten Bergbaugebiet von Quebec besonders kostengünstig übernommen und seine Entwicklung vorangetrieben.

In der Provinz Quebec gilt, dass mit Chemikalien kontaminierte Abraumhalden von Minen aufbereitet und wieder in einen natürlichen „grünen“ Zustand versetzt werden müssen. Das ist natürlich teuer und drückt auf die Margen. Aber wenn das Projekt vorher stillgelegt war und der Betreiber nicht mehr existiert, haftet die Provinz für die Sanierung. Und das gilt auch für die Montauban-Mine, die von 1919 bis 1990 in Betrieb war. Diese staatliche Haftung bietet Secova, dem neuen Besitzer, einen enormen Wettbewerbsvorteil.

Der besondere Clou ist aber, dass die vollständig genehmigte Montauban-Mine auf dem 1846 ha großen und 65 Claims umfassende Gelände kurz vor der Produktion von 1.000 t Gold- und Silbererz pro Tag steht.

Der letzte NI43-101 Report von 2019 schätzt das Potenzial der alten Abraumhalden der Mine auf satte 1,4 Mio. t Erz mit 0,86 g/t Goldäquivalent bzw. 50.000 Unzen Gold, die in 4,4 Jahren abgebaut werden können.

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Das Erz ist bereits gefördert und muss nur mit neuester Technologie, die früher noch nicht zur Verfügung stand, erneut aufbereitet werden. Kostengünstiger kann man Gold wohl kaum gewinnen.

In der Mine selbst wurden bei historischen Untersuchungen in Oberflächennähe 3,6 g/t Gold gemessen, die ein produktives Minenleben von weiteren 9-12 Jahren ergeben könnten.

Die kommende Machbarkeitsstudie ist entscheidend


Secova hat in den letzten Jahren ca. C$12 Mio. in die Entwicklung der Mine, die nur 80 km entfernt von der Stadt Quebec liegt, investiert. Alle erforderlichen Genehmigungen liegen vor. Die gesamte Infrastruktur wurde fertiggestellt, inkl. einer 1,3 km langen Wasserkraftleitung und der Gesteinsmühle. Die technische Planung der Aufbereitungsanlage ist zu 95% fertiggestellt. Und schließlich hat das Unternehmen Ende letzten Jahres sehr erfolgreich eine Finanzierung über C$2,35 Mio. beim Kurs von C$0,185 (!) je Aktie durchgeführt.

Für Anleger ist die Aktie gerade jetzt besonders interessant, weil Secova am 29.12.2021 eine vorläufige Machbarkeitsstudie (PEA) für die Goldgewinnung aus dem Abraum der Mine in Auftrag gegeben hat.

Brad erklärt: „Das Management traf die Entscheidung, BBA mit der Unterstützung von Longford Exploration und John Langton zu beauftragen, eine PEA für die Tailings-Ressource bei Montauban zu erstellen, um die Logistik der Verarbeitung der Gold- und Silberressource auf dem Projekt zu verbessern.

Die PEA wird alle historischen Daten und neuen Explorationsbohrungen auf dem Gelände konsolidieren, das ursprünglich 1919 abgebaut wurde. Der Bericht wird dazu beitragen, die Extraktion der bereits in den Abraumhalden identifizierten Mineralien zu optimieren.“

Die PEA soll bis zum Frühjahr vorliegen!

Außerdem soll in diesem Jahr die Exploration auf dem Gelände deutlich erweitert werden, um die Ressourcen in der Mine möglichst zu erweitern.

Das wird jetzt extrem spannend für Anleger!

Fazit: Billiger kann man wohl nicht mehr an Gold kommen


Vollständig verwässert hat Secova Metals (ISIN: CA8136783070, WKN: A2JLJX, Frankfurter Symbol: N4UP) per 31.12.2021 ca. 254 Mio. Aktien ausgegeben. Beim Kurs von aktuell 0,068 € beträgt die Marktkapitalisierung nur rund 16 Mio. Euro.

Der Kurs steht jetzt an der Heimatbörse CSE bei C$0,095. Da ist also noch sehr viel Luft nach oben. Je näher die Veröffentlichung der PEA rückt, desto höher könnte der Kurs steigen.

Kluge Anleger sollten sich überlegen, schon jetzt auf den Zug aufzuspringen.

Weitere Information finden Sie auf der Website des Unternehmens:
secova.ca

Gehen wir jagen!


Ihr Redaktionsteam von Aktienjagd.com

 

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Redaktionsschluss: 01. Februar 2022, 06:20 Uhr MEZ

 

Quellen & Credits

Secova Metals Corp.
Börse Frankfurt
Stockwatch
Stockhouse
Wallstreet Online
IRW Press

 

Wichtige Hinweise

Die von Aktienjagd.com angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

 

Risikohinweise

Wir empfehlen grundsätzlich den Kauf von Aktien an der jeweiligen Heimatbörse. Sollten Sie im deutschen Handel kaufen wollen, achten Sie unbedingt auf eine faire Kursstellung und limitieren Sie Ihre Kauforder.

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

 

Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich):

Grundsätzlich können die Star IR GmbH, die Star Finance GmbH und / oder Mitarbeiter dieser Unternehmen jederzeit Long- oder Shortpositionen an allen oben vorgestellten Unternehmen halten, eingehen oder auflösen. Diese möglichen Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Eine Übersicht über die individuell je Unternehmen bestehenden möglichen Interessenkonflikte sowie weitere wichtige rechtliche Hinweise finden Sie auf der Webseite von Aktienjagd.com.

 

Konkret und eindeutig vorliegende Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR

Die Star Finance GmbH als Herausgeber wurde von einer von der Secova Metals Corp. beauftragen Agentur mit der Erbringung von Dienstleistungen im Bereich Marketing und Investor Relations beauftragt und erhält hierfür eine Vergütung. Hieraus entsteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt. Die Star Finance GmbH schließt nicht aus, dass der Auftraggeber und/oder damit verbundene Personen in einem der Star Finance GmbH nicht bekannten Umfang Aktienpositionen oder andere Wertpapiere des vorgestellten bzw. besprochenen Unternehmens halten oder halten können und planen diese zu verkaufen. Dies kann den Aktienkurs erheblich – insbesondere negativ – beeinflussen.

+++ WERBEMITTEILUNG +++

 


 |  2885   |   

Disclaimer

+++ News-Alarm +++ Bei dieser Aktie bekommt man Gold noch zum Schnäppchenpreis +++ News von Montag erzwingt Neubewertung der Aktie +++ Produktionsaufnahme soll in Kürze erfolgen +++ Marktkapitalisierung nur rund 16 Mio. Euro +++ Gold im Wert von 90 Mio. US$ +++