checkAd

    Günstige Wertpapierkredite  1442  0 Kommentare Bitcoin: Kurssprung dank Bank of Japan – Was der Yen damit zu tun hat

    Auftrieb hat dem Bitcoin die japanische Notenbank gegeben, die an ihrer lockeren Geldpolitik festhält. Anleger und Investoren greifen beim schwächelnden Yen zu und investieren in für sie interessante Märkte wie Kryptos.

    Während die US-Notenbank, die Fed, den Leitzins erstmals seit Ende 2018 erhöht hat, will die Bank of Japan einen Zinsanstieg um jeden Preis vermeiden. Die japanische Notenbank kündigte an, "unlimitierte Mengen von zehnjährigen japanischen Staatsanleihen für einen Zins von 0,25 zu kaufen, um einen Anstieg der Renditen über diese Zielmarke zu verhindern", schreibt Jochen Stanzl, Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, in einer Markteinschätzung.

    Infolgedessen verlor die japanische Währung gegenüber der US-amerikanischen weiter an Wert. "Der US-Dollar ist gegenüber dem Yen in Erwartung dieses Schrittes in den vergangenen zwölf Handelstagen bereits um sechs Prozent gestiegen", so Stanzl weiter. Für einen US-Dollar bekommt man mittlerweile circa 124 Yen. Das nutzten Anleger und große Hedgefonds aus. Sie können sich laut des Marktexperten sicher sein, künftig weiterhin günstige Wertpapierkredite in Yen aufnehmen zu können, um sie dann etwa am amerikanischen Aktienmarkt anzulegen. Der Bitcoin verteuerte sich im Zuge der weiteren Währungsabwertung um circa sechs Prozent auf über 47.000 US-Dollar je Coin.

    Die neuesten Krypto-News lesen Sie jeden Freitag in unserem Krypto-Journal. Jetzt abonnieren!

    Autor: Nicolas Ebert, wallstreet:online Zentralredaktion





    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte



    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonNicolas Ebert
    1 im Artikel enthaltener WertIm Artikel enthaltene Werte
    Günstige Wertpapierkredite Bitcoin: Kurssprung dank Bank of Japan – Was der Yen damit zu tun hat Auftrieb hat dem Bitcoin die japanische Notenbank gegeben, die an ihrer lockeren Geldpolitik festhält. Anleger und Investoren greifen beim schwächelnden Yen zu und investieren in für sie interessante Märkte wie Kryptos.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer