checkAd
Ölpreise geben nach
Foto: Jan Woitas - dpa

Ölpreise geben nach

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Dienstag merklich gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 80,70 US-Dollar. Das waren 2,00 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 1,72 Dollar auf 75,22 Dollar.

Der Ölmarkt ist weiterhin durch eine hohe Verunsicherung geprägt. Marktbeobachter verwiesen auf das Inkrafttreten eines weitgehenden Embargos der Europäischen Union (EU) gegen Rohöl aus Russland und auf einen Preisdeckel für russisches Öl von 60 Dollar je Barrel. Zudem sorgt auch die Corona-Politik der Regierung in China immer wieder für Kursbewegung am Ölmarkt. Die zuletzt hohen Kursausschläge erklärten Beobachter auch mit einer niedrigen Liquidität.

Saudi-Arabien reduzierte unterdessen die Verkaufspreise für Öllieferungen nach Asien, die USA und Europa deutlich. Dies könnte es Europa erleichtern, Ersatz für die russischen Öllieferungen zu finden, schreiben die Experten der Commerzbank. Schließlich sei die saudi-arabische Ölsorte Arab Light derzeit sogar etwas günstiger als Brent./jsl/mis




Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  1189   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Ölpreise geben nach Die Ölpreise sind am Dienstag merklich gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 80,70 US-Dollar. Das waren 2,00 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate …

Nachrichten des Autors

788 Leser
600 Leser
572 Leser
568 Leser
456 Leser
448 Leser
320 Leser
284 Leser
276 Leser
268 Leser
2580 Leser
2488 Leser
2096 Leser
1944 Leser
1664 Leser
1560 Leser
1472 Leser
1436 Leser
1368 Leser
1304 Leser
3968 Leser
3336 Leser
2656 Leser
2624 Leser
2580 Leser
2488 Leser
2120 Leser
2096 Leser
2096 Leser
1996 Leser
30444 Leser
25721 Leser
19267 Leser
13405 Leser
11685 Leser
11376 Leser
8979 Leser
7322 Leser
7158 Leser
7013 Leser