checkAd

     1217  0 Kommentare Digitale Kunst: Ein innovativer Ansatz zur Vermögensdiversifikation

    0 Follower
    Autor folgen

    Die digitale Kunst hat sich von einer bloßen modernen Ausdrucksform zu einer innovativen Möglichkeit der Vermögensdiversifikation entwickelt. Aber wie genau funktioniert das? Und warum sollte man in digitale Kunst investieren?

    Bildquelle: Eternalyst AG

     

    Kunst: Ein Privileg der Reichen?

    In der Vergangenheit war der Kunstmarkt oft ein exklusiver Spielplatz für die Reichen und Berühmten. Hochwertige Kunstwerke waren für den Durchschnittsbürger oft unerschwinglich. Doch mit der Einführung der Fotografie und der Möglichkeit, Serieneditionen zu erstellen, hat sich das Blatt gewendet. Kunst wurde demokratisiert und für jedermann zugänglich gemacht.

    Kunst als Krisensicheres Asset

    Kunst hat sich als krisensicheres Asset erwiesen, das den Vermögenserhalt unterstützt. In Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit kann Kunst ihren Wert behalten oder sogar steigern, während andere Anlagen an Wert verlieren. Dies macht Kunst zu einem attraktiven Wertspeicher.

    Digitale Kunst im Kryptokosmos

    Mit dem Aufkommen der Blockchain-Technologie hat sich eine neue Form von Kunst etabliert: die digitale Kunst. Diese Kunstwerke existieren primär in digitaler Form und werden oft als Non-Fungible Tokens (NFTs) verkauft. Physische Abzüge können oft selbst erstellt werden, oder sie werden vom Künstler als Goodie handsigniert verschickt. Sie bieten eine einzigartige Möglichkeit zur Vermögensdiversifikation im Kryptokosmos, da sich hier speziell bei digitaler Kunst die gleichen Charakteristiken abzeichnen wie bei traditionellen Editionswerken.

    Welche Kunstwerke sind sinnvoll?

    Nicht alle digitalen Kunstwerke sind gleich. Es ist wichtig, in etablierte Künstler mit kultureller und sozialer Relevanz zu investieren. Diese Künstler haben oft eine treue Fangemeinde und verwässern ihre Marke nicht durch zu viele Kollektionen und Kooperationen. Die Auswahl an vermeintlichen Werken ist groß, dennoch eignen sich nur wenige als Wertspeicher. Es ist heutzutage sehr einfach, mithilfe von KI Kunstwerke herzustellen. Dennoch gibt es verschiedene Kriterien, die es bei einer Kaufentscheidung zu berücksichtigen gibt, wie unter anderem die Kollektionsgröße und den künstlerischen schöpferischen Prozess.

    Eternalyst AG: Ihr Partner für digitale Kunst

    Die Eternalyst AG ist ein Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Anlegern bei der Erstellung einer digitalen Kunstsammlung zu helfen. Sie bietet ein Rundum-sorglos-Paket, das Beratung, Kauf und Verwaltung von digitalen Kunstwerken umfasst. Mit Ihrer Hilfe können Sie sicher in die Welt der digitalen Kunst einsteigen.

    Rainer Brosy
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Rainer Brosy (B.Eng.) ist seit 10 Jahren Geschäftsführer einer Digital-Agentur und führt gerne Interviews mit Köpfen aus der Businesswelt.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Rainer Brosy
    Digitale Kunst: Ein innovativer Ansatz zur Vermögensdiversifikation Die digitale Kunst hat sich von einer bloßen modernen Ausdrucksform zu einer innovativen Möglichkeit der Vermögensdiversifikation entwickelt. Aber wie genau funktioniert das? Und warum sollte man in digitale Kunst investieren?