checkAd

    Forex-Woche  3193  0 Kommentare Was macht der Franken? EUR / ZAR im Wahljahr, Ungarn interessant

    Die Schwäche des Euro zum Schweizer Franken haben viele Devisenhändler für ihre FX-Strategie genutzt. Welche Rolle die SNB jetzt spielen könnte und warum EUR / ZAR und EUR / HUF aktuell besonders spannend sind.

    EUR / CHF

    Der Euro ist zuletzt zum Schweizer Franken in die Nähe eines Allzeittiefs gefallen. Viele Handelsunternehmen, die in beiden Währungsräumen tätig sind, haben dieses Niveau bereits für Long-Positionen bei dem Währungspaar genutzt. Zuletzt verlor die Schweizer Währung nach besser als erwartet ausgefallenen Inflationsdaten aus der Schweiz wieder ein wenig. Mittel- bis langfristig steuert der Franken wieder in Richtung Parität.

    Für dieses Szenario spricht auch die bisherige Interventionspolitik der Schweizer Nationalbank: Den Währungshütern war in der Vergangenheit immer daran gelegen, dass sich der Franken zum Euro innerhalb eines stabilen Korridors bewegt. Die Eurozone ist für die Schweiz ein wichtiger Handelspartner. Auch dies spricht bezogen auf  EUR / CHF für ein Niveau auf oder jenseits der Parität beider Währungen.

    EUR/CHF

    +0,47 %
    +0,15 %
    +0,98 %
    -0,67 %
    +0,01 %
    -10,23 %
    -12,48 %
    -19,77 %
    -38,55 %
    ISIN:EU0009654078WKN:965407

    EUR / ZAR

    Der südafrikanische Rand profitierte in den vergangenen Wochen und Monaten aufgrund des dort höheren Zinsniveaus immer wieder von einer wachsenden Risikobereitschaft von Investoren. Auch fragt der Tourismus-Sektor die Währung traditionell im europäischen Winterhalbjahr nach. Seit einiger Zeit stabilisiert sich der Rand zum Euro allerdings oberhalb der Marke von 20. Aus fundamentaler Sicht erscheint dieses Niveau fair. Intensivieren sich die politischen Spannungen in Südafrika, wo in diesem Jahr gewählt wird, sind auch Niveaus jenseits der Marke von 21 denkbar.

    EUR/ZAR

    +0,26 %
    -0,31 %
    -1,37 %
    -2,36 %
    -2,89 %
    +14,72 %
    +24,65 %
    +34,77 %
    +196,97 %
    ISIN:EU0006169989WKN:616998

    EUR / HUF

    Die Blockadehaltung des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán bei EU-Militärhilfen für die Ukraine hat den ungarischen Forint in den vergangenen Wochen belastet. Auch mehren sich kritische Stimmen ob des noch immer hohen Zinsniveaus in Ungarn. Während vergleichbare Volkswirtschaften in Osteuropa ihre Zinsen bereits gesenkt haben, bleibt die Ungarische Nationalbank bislang hart. Damit steigt das Risiko, dass die Geldpolitik zu einer Belastungsprobe für die ungarische Wirtschaft wird. Kurzfristig könnte EUR / HUF auch aus diesem Grund noch Luft nach oben haben, mittel- und langfristig stehen die Zeichen aber auf einer Korrektur in Richtung 370 oder 360. Derartige Korrekturen fielen bei EUR / HUF in der Vergangenheit teils drastisch aus. In diesem Zusammenhang sollten Trader Inflationsdaten aus Ungarn im Auge behalten.

    EUR/HUF

    0,00 %
    -0,13 %
    -0,67 %
    -0,21 %
    +4,63 %
    +10,42 %
    +20,21 %
    +26,84 %
    +48,76 %
    ISIN:EU0006169864WKN:616986

    Gastautor: Fabrizio Farella, FX Dealer bei Ebury

    Ebury unterstützt international tätige Unternehmen bei Transaktionen in mehr als 130 Währungsräumen und bietet darüber hinaus Handelsfinanzierungen und maßgeschneiderte Risikomanagement-Lösungen an. Das Londoner Fintech hat Niederlassungen an vierzig Orten weltweit und betreut am Standort Düsseldorf deutsche Kunden. Das Team stellt ab sofort jede Woche die spannendsten Währungspaare vor und gibt Insights direkt aus dem Handelsraum.

     


    Der Analyst erwartet ein Kursziel von 1,03CHF, was eine Steigerung von +5,00% zum aktuellen Kurs entspricht. Mit diesen Produkten können Sie die Kurserwartungen des Analysten übertreffen.
    Übernehmen
    Für Ihre Einstellungen haben wir keine weiteren passenden Produkte gefunden.
    Bitte verändern Sie Kursziel, Zeitraum oder Emittent.
    Alternativ können Sie auch unsere Derivate-Suchen verwenden
    Knock-Out-Suche | Optionsschein-Suche | Zertifikate-Suche
    WerbungDisclaimer



    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Weitere Artikel des Autors


    Forex-Woche Was macht der Franken? EUR / ZAR im Wahljahr, Ungarn interessant Die Schwäche des Euro zum Schweizer Franken haben viele Devisenhändler für ihre FX-Strategie genutzt. Welche Rolle die SNB jetzt spielen könnte und warum EUR / ZAR und EUR / HUF aktuell besonders spannend sind.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer