checkAd

    Ist der Knoten geplatzt?  4985  0 Kommentare Medical Properties Trust nach Crash und 45-Prozent-Rallye auf Erholungskurs!

    Die Aktie des Krankenhausvermieters und beliebten Dividendenzahlers Medical Properties Trust hat sich um 45 Prozent erholen können. Ist das der Startschuss für eine noch größere Rallye oder schon deren Ende?

    Für Sie zusammengefasst

    Der angeschlagene US-Immobilienkonzern und beliebte Dividendenzahler Medical Properties Trust, kurz MPT, ist auf Erholungskurs. Die Aktie hat sich allein in der vergangenen Woche um knapp 15 Prozent steigern und sich gegenüber ihren Mehrjahrestiefs inzwischen um 45 Prozent erholen können. Ist das erst der Anfang oder droht bereits das Ende der Aufholjagd?

    Hauptmieter macht Probleme

    Seit Jahren kennt das Papier des Healthcare-REITs nur eine Richtung, nach Süden. Schuld sind vor allem die anhaltenden Probleme beim Hauptmieter Steward, einem Krankenhausbetreiber in den USA. Dem haben steigende Patientenkosten zugesetzt, gleichzeitig will die strategische Neuausrichtung einfach nicht gelingen.

    Anstatt sich neue Mieter zu suchen, hat MPT Steward in den vergangenen Jahren immer wieder unterstützt, zum einen mit Mietstundungen, zum anderen mit Überbrückungskrediten. Ein neue Finanzierungsrunde zum Jahresanfang ließ die Aktie von MPT um über 30 Prozent einbrechen – Anleger zeigten sich schockiert über die hohen Mietabschreibungen.

    45-Prozent-Erholungsrallye nach Crash

    Nach dem Schock konnten sich die Papiere jedoch erholen, vor allem in den vergangenen zwei Wochen. Einerseits bekam die Aktie Rückenwind durch die fallenden Anleiherenditen, damit wird die Refinanzierung des hochverschuldeten US-REITs künftig weniger hoch ausfallen. Andererseits waren die vor zwei Wochen vorgelegten Quartalszahlen weniger schlecht als befürchtet.

    Zwar kassierte Medical Properties Trust seinen Ausblick auf das Jahr 2024 und begründete dies mit der weiter unabsehbaren Geschäftsentwicklung bei Hauptmieter Steward, allerdings konnte der FFO (Funds from Operations) mit 0,36 US-Dollar pro Aktie die Erwartungen der Analysten weit übertreffen. Damit sollte die im vergangenen Jahr um knapp die Hälfte gekürzte Quartalsdividende von 0,15 US-Dollar pro Aktie sicher sein.

    MPW_daily_04032024.png

    Starke Erholung, Aktie kurzfristig überkauft

    Nach einer Aufholjagd von 45 Prozent gegenüber dem Mehrjahrestief bei 2,92 US-Dollar hat MPT zwei wichtige Hürden genommen. Erstens konnte die 50-Tage-Linie überwunden werden und zweitens wurde auch der Widerstand bei vier US-Dollar abgeräumt. Eine technische Verbesserung zeigt außerdem der Trendstärkeindikator MACD an, der das Vorzeichen wechseln konnte und damit einen kurzfristigen Aufwärtstrend signalisiert.

    Der Relative-Stärke-Index allerdings hat stark zugelegt und notiert mit knapp 80 Zählern im überkauften Bereich. Das lässt eine zeitnahe Konsolidierung wahrscheinlich werden, insbesondere dann, wenn sich die in der vergangenen Woche unter Druck geratenen Anleiherenditen wieder erholen sollten – diese Woche stehen mit einer Reihe von Wirtschaftsdaten sowie der Kongressanhörung von Notenbankchef Jerome Powell jede Menge makroökonomischer Risk-Events an.

    Übergeordnetes Bild unverändert schwach

    Bleibt es bei einer Abkühlung des RSI, ohne dass der Trend das Vorzeichen wechselt, könnte MPT seinen Aufwärtstrend bereits nach einem Rücksetzer in Richtung der 50-Tage-Linie bei 3,82 US-Dollar wieder fortsetzen. In diesem Fall dürfte die nach dem Jahreswechsel entstandene Kurslücke bei fünf US-Dollar geschlossen werden, ehe die Käufer vor der nächsten Herausforderung stehen.

    Sollte Medical Properties seine Erholung allerdings aufgeben, dafür spricht die unverändert schlechte Lage im Wochenchart, dürften erneut drei US-Dollar angelaufen werden. Hier wäre die Aktie zwar mit einem spottbilligen Kurs-FFO-Verhältnis von unter drei bewertet – das allerdings reflektiert die enorm hohe Unsicherheit bezüglich der künftigen Entwicklung der Mieteinnahmen einerseits und der hohen Verschuldung andererseits: Das Unternehmen steht mit fast zehn Milliarden US-Dollar in der Kreide.

    Fazit: Nichts Ganzes und nichts Halbes

    Healthcare-REIT Medical Properties Trust hat in den vergangenen Wochen 45 Prozent haussieren und sich deutlich erholen können. Das hat für einen kurzfristigen Aufwärtstrend gesorgt, der inzwischen aber zunehmend rückschlagsgefährdet ist. Am übergeordneten Gesamtbild hat auch die zuletzt steile Rallye nichts geändert, das ist weiter enorm schwach und könnte erneut für Abgaben in den Bereich von drei US-Dollar sorgen.

    Angesichts des wenig attraktiven Chance-Risiko-Verhältnisses sollten Anleger zunächst auf die Dividendenrendite von 13,7 Prozent verzichten und das weitere Kursgeschehen abwarten. Antizyklisch könnte sich im Falle eines moderaten Rücksetzers eine Einstiegsgelegenheit zwischen 3,80 und 3,90 US-Dollar ergeben. Prozyklisch würde sich das Chartbild oberhalb von fünf US-Dollar etwas aufhellen – hier wäre für Anleger noch immer eine weit überdurchschnittliche Dividende von zwölf Prozent zu erhalten.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktie kann man bei SMARTBROKER+ ab 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.

    Die Medical Properties Trust Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -0,11 % und einem Kurs von 4,375USD auf NYSE (04. März 2024, 15:38 Uhr) gehandelt.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross

    Ist der Knoten geplatzt? Medical Properties Trust nach Crash und 45-Prozent-Rallye auf Erholungskurs! Die Aktie des Krankenhausvermieters und beliebten Dividendenzahlers Medical Properties Trust hat sich um 45 Prozent erholen können. Ist das der Startschuss für eine noch größere Rallye oder schon deren Ende?