checkAd

    Erholungsrallye  135301  0 Kommentare Beliebte Dividenden-Aktie steigt heute über 20 Prozent – das ist der Grund

    Die Aktien des angeschlagenen Health-Care-REITs Medical Properties Trust sind am Montag gefragt und verteuern sich um fast 20 Prozent.

    Für Sie zusammengefasst
    • Aktien von Medical Properties Trust steigen um fast 20 Prozent
    • Hauptmieter Steward verursacht Probleme und hohe Schulden
    • Verkauf von Immobilien bringt frisches Kapital und Hoffnung

    Der als Dividendenzahler beliebte Health-Care-REIT (Real Estate Investment Trust) Medical Properties Trust (MPT) steckt in einer tiefen Krise. Neben den anhaltend hohen Zinsen insbesondere für Immobilienfinanzierungen belasten Probleme beim Hauptmieter Steward das Unternehmen.

    Hauptmieter bringt MPT in Schwierigkeiten

    Der hat sich nach dem Ende der Corona-Pandemie mit einer Umstrukturierung verzettelt und schreibt anhaltend rote Zahlen. Hohe Mietschulden, die MPT immer wieder gestundet oder in dreistelliger Millionenhöhe erlassen hat, belasten längst auch die finanzielle Gesundheit des Krankenhausvermieters.

    Die Folge ist neben einem Schuldenberg in Höhe von fast zehn Milliarden US-Dollar auch eine katastrophale Aktienkursentwicklung. In den vergangenen fünf Jahren hat das Papier 79 Prozent an Wert eingebüßt, allein gegenüber dem Jahreswechsel steht ein Minus von 19 Prozent zu Buche.

    Medical Properties Trust

    -1,00 %
    -9,59 %
    +11,99 %
    +30,95 %
    -35,96 %
    -76,60 %
    -72,68 %
    -62,78 %
    -55,00 %
    ISIN:US58463J3041WKN:A0ETK5

    Immobilienverkauf sorgt für Geldregen

    Am Montag meldet sich die Aktie mit einem Plus von über 20 Prozent eindrucksvoll zurück. Nach Kursgewinnen von 15 Prozent in der US-Vorbörse stieg das Papier zeitweise sogar um 30 Prozent. Grund ist ein am späten Freitagabend bekanntgewordener Immobilienverkauf.

    Lesen Sie auch

    MPT hat sich von seinem Mehrheitsanteil an fünf Krankenhäusern im US-Bundesstaat Utah getrennt und nimmt hierfür rund 890 Millionen US-Dollar ein, bleibt aber mit einem Minderheitsanteil von 25 Prozent beteiligt.

    Das Käuferkonsortium hat MPT außerdem eine Finanzspritze über 190 Millionen US-Dollar gewährt, die das Immobilienunternehmen nicht aus eigenen Mitteln begleichen muss, sondern hierfür auf Mieteinkünfte aus dem verbleibenden Minderheitsanteil zurückgreifen darf. Dadurch sind die MPT zugesicherten Mittel deutlich günstiger als eine Kreditaufnahme zu aktuellen Marktbedingungen.

    Frisches Kapital soll Last durch Schulden mindern

    Die rund 1,1 Milliarden US-Dollar frisches Kapital hat das Unternehmen angekündigt vor allem in den Schuldenabbau zu investieren. So dürften die Kreditkosten deutlich sinken und sich die Finanzlage insgesamt etwas verbessern. Seine Jahresziele jedenfalls hat MPT in der Pressemitteilung am Freitag bekräftigt.

    Dass der Health-Care-REIT auf Kurs ist, zumindest seine eigenen Jahresziele zu erreichen, bekräftigt außerdem die Bekanntgabe der Quartalsdividende, die sich im aktuellen Vierteljahr erneut auf 0,15 US-Dollar belaufen wird, wodurch MPT aktuell mit einer Dividendenrendite von 15 Prozent für das Gesamtjahr rentiert.

    Allerdings hatte das Unternehmen seine Ausschüttung aufgrund der anhaltenden finanziellen Schwierigkeiten erst im vergangenen Sommer um fast die Hälfte streichen müssen.

    Fazit: Erster Schritt in die richtige Richtung

    Die Einigung auf den Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an einem Krankenhausportfolio im US-Bundesstaat Utah sorgt für Begeisterung unter den Anlegern.

    Zwar ist es selten ein gutes Zeichen, wenn sich ein kriselndes Unternehmen von Teilen seines Geschäftes trennt, allerdings adressiert die insgesamt 1,1 Milliarden US-Dollar schwere Ablöse Sorgen, dass MPT zum Verkauf von Immobilien weit unter ihrem Verkehrswert gezwungen sein könnte.

    Das stärkt das Vertrauen der Börse in den Buchwert des Unternehmens. Durch den Schuldenabbau dürfte außerdem das Finanzergebnis schon bald erste Besserungen zeigen. Ein Kauf ist die Aktie damit nicht, risikoaffine Anleger können aber eine spekulative Risikoposition erwägen und auf einen renditestarken Turnaround setzen.

    Autor: Max Gross, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktien kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alle in einer brandneuen App. Jetzt zu SMARTBROKER+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.

    Die Medical Properties Trust Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Plus von +22,37 % und einem Kurs von 4,585USD auf Tradegate (15. April 2024, 14:28 Uhr) gehandelt.



    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMax Gross

    Erholungsrallye Beliebte Dividenden-Aktie steigt heute über 20 Prozent – das ist der Grund Die Aktien des angeschlagenen Health-Care-REITs Medical Properties Trust sind am Montag gefragt und verteuern sich um über 20 Prozent.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer