checkAd

    Es muss nicht Allianz sein  33853  0 Kommentare
    Anzeige
    Solide Anlagen: Drei europäische Versicherer-Aktien im Fokus

    Geringe Volatilität, niedrige KGVs und eine attraktive Dividendenrendite: Aktien mit diesen Qualitätsmerkmalen können der Ruhepol im Depot sein, womit sich in stürmischen Börsenphasen ruhiger schlafen lässt.

    Für Sie zusammengefasst
    • Aktien vieler Versicherer gelten als beständig im Wachstum
    • Interessant bei niedrigen KGVs und attraktiven Dividendenrenditen
    • Dividendenaktien aus Niederlanden, Belgien und Frankreich empfohlen

    Dividendenrendite von knapp über sechs Prozent
     

    Auch wenn die Versicherungsbranche allgemein als langweilig gilt und die Aktien nicht unbedingt zu den aktuellen Hotstocks rund um Nvidia und Co. gehören, begeistern sie jedoch mit Beständigkeit.

    Wer in den Niederlanden, Belgien und Frankreich nach attraktiven Dividendenaktien sucht, kommt an dem heute vorgestellten Trio nicht vorbei. Denn sie begeistern mit einstelligen KGVs und einer Dividendenrendite mit über sechs Prozent.

    Die hier vorgestellte Aktie glänzt mit einer Dividendenrendite von 6,3 Prozent und einem KGV, das mit 7 nicht wesentlich höher als die Ausschüttungsquote ist. Beide Kennziffern gehören zum größten Rückversicherers Frankreichs, der gleichzeitig zu den weltweiten Top 5 zählt. Die Rede ist von Scor SE. Der Konzern ist in Paris beheimatet und erzielt die Hälfte des Umsatzes mit Rückversicherungen für Nicht-Lebensversicherungen.

    Die andere Hälfte sind Rückversicherungen für jene Lebensversicherungen. Nach einem mageren Jahr 2022 sind die Franzosen wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt und haben nach einem Verlust von 1,38 Milliarden Euro im letzten Jahr einen Gewinn von 812 Millionen Euro erzielt. Die gute Entwicklung macht sich auch im Kurs bemerkbar, denn seit Jahresanfang hat der Kurs zweistellig zugelegt. Geht es nach den Analysten, dann ist beim aktuellen Kurs noch durchaus Luft bis zum mittleren Kursziel.

    Scor SE auf einen Blick
     

    WKN: A0LGQX

    Börsenwert: 5,46 Milliarden Euro

    KGV 2024 (erwartet): 7,01

    Dividendenrendite 2024 (geschätzt): 6,3 Prozent

    Momentum (1 Jahr): 1,55

    Mittleres Kursziel: 33,56 Euro

    Durchschnittliche Analystenempfehlung: Kaufen

    SCOR

    +0,96 %
    -13,56 %
    -10,68 %
    -4,69 %
    +7,15 %
    +0,66 %
    -25,12 %
    +7,05 %
    +41,19 %
    ISIN:FR0010411983WKN:A0LGQX

     

    Erhöhung der jährlichen Dividende um 15 Prozent

     

    Mit der NN Group aus Den Haag – dem größten Versicherer der Niederlande – steht ein aufstrebender Dividendenstar aus Holland im Blickpunkt. Das geschätzte KGV für 2024 liegt bei rund 6,5 und die Dividendenrendite wird auf 8,35 Prozent prognostiziert. Anfang März hat die NN Group ihren Anlegern und Anlegerinnen die freudige Mitteilung überbracht, dass die jährliche Dividende um 15 Prozent erhöht und das Aktienrückkaufprogramm um 300 Millionen Euro aufgestockt wird.

    Die freudige Nachricht gab es, weil die Kapitalgenerierung der NN Group um 13 Prozent gestiegen ist und die Marke von fast 2 Milliarden Euro erreicht wurde. Dieses Ziel hatte sich der Versicherer eigentlich erst für 2025 vorgenommen. 2023 verbuchten die Niederländer einen Nettogewinn von 1,2 Milliarden Euro. Die Analysten sind positiv gestimmt, denn von 16 Experten raten 14 zum "Kauf" und zwei zum "Halten" der Aktie.
     

    NN Group auf einen Blick
     

    WKN: A115DY

    Börsenwert: 11,19 Milliarden Euro

    KGV 2024 (erwartet): 6,46

    Dividendenrendite 2024 (geschätzt): 8,35 Prozent

    Momentum (1 Jahr): 1,22

    Mittleres Kursziel: 48,39 Euro

    Durchschnittliche Analystenempfehlung: Kaufen

    NN Group

    -0,02 %
    -1,62 %
    +2,60 %
    +19,41 %
    +26,32 %
    +12,66 %
    +44,72 %
    +178,78 %
    +174,24 %
    ISIN:NL0010773842WKN:A115DY

    Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest mehr davon?

    Der Gewinner in Sachen Dividendenrendite
     

    Der dritte Versicherer Ageas stammt aus Belgien und ist beim KGV und der Dividendenrendite noch ein Ticken besser als die NN Group. Das geschätzte KGV liegt leicht unter sechs und die Dividendenrendite wird auf 8,73 Prozent geschätzt. Das Unternehmen bietet Privatpersonen und professionellen Kunden Lebens- und Nichtlebensversicherungsprodukte an, die auf ihre spezifischen Bedürfnisse für heute und zukünftig zugeschnitten werden.

    Die Belgier sind hauptsächlich in Europa und Asien tätig, womit ein Großteil des globalen Versicherungsmarktes abgedeckt wird. Im Umfeld des Versicherers ist es allerdings momentan unruhig. Zum einen versucht Ageas gerade den britischen Konkurrenten Direct Line Insurance zu übernehmen, obwohl die Briten sich gegen eine Übernahme zur Wehr setzen. Auf der anderen Seite ist die BNP Paribas darum bemüht, dem chinesischen Mischkonzern Fonsun die Beteiligung an Ageas abzukaufen.
     

    Ageas auf einen Blick
     

    WKN: A1J1DR

    Börsenwert: 7,3 Milliarden Euro

    KGV 2024 (erwartet): 5,96

    Dividendenrendite 2024 (geschätzt): 8,73 Prozent

    Momentum (1 Jahr): 1,01

    Mittleres Kursziel: 48,71 Euro

    Durchschnittliche Analystenempfehlung: Kaufen

    ageas

    +2,33 %
    +3,77 %
    +8,56 %
    +20,51 %
    +16,76 %
    -9,51 %
    +7,03 %
    +58,56 %
    -78,64 %
    ISIN:BE0974264930WKN:A1J1DR

     

    Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest mehr davon?


    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte

    Smartbroker+
    0 Follower
    Autor folgen

    Weitere Artikel des Autors


    Verfasst von Smartbroker+

    Es muss nicht Allianz sein Solide Anlagen: Drei europäische Versicherer-Aktien im Fokus Denn aufgrund geringer Volatilitäten gelten die Aktien vieler Versicherer als unspektakulär, können aber zugleich beständig im Wachstum sein. Interessant wird es dann, wenn sie sich zusätzlich durch niedrige KGVs und attraktive Dividendenrenditen auszeichnen.