checkAd

    Tech- und Halbleiter-Perlen  17057  0 Kommentare
    Anzeige
    Börse Amsterdam auf Rekordkurs: Das sind Hollands beste Aktien

    Obwohl der DAX ein richtiges starkes erstes Quartal hatte, lief es bei den Nachbarn in den Niederlanden noch besser. Smartbroker+ stellt holländische Aktien vor, die aktuell richtig gut laufen.

    Für Sie zusammengefasst
    • DAX stark, aber NL besser
    • Adyen, ASML, ASM Top-Performer
    • ETFs für Investition in AEX

    Die etwas Älteren unter uns werden sich erinnern: In den Neunziger Jahren machte Frau Antje TV-Werbung für Käse aus Holland. Heute würde Frau Antje wohl eher Werbung für Aktien aus den Niederlanden machen, denn diese sind nämlich alles andere als Käse. Welche Titel hier die drei Top-Performer des ersten Quartals stellen, erfährst du in diesem Beitrag.

    Bezahldienstleister als Top-Performer unter den Aktien
     

    Der Top-Performer des niederländischen Leitindex AEX hat sich im ersten Quartal beeindruckend stark aus einer Krise herausgearbeitet. Die Rede ist vom Bezahldienstleister Adyen (WKN: A2JNF4). Das Unternehmen bietet eine einzige integrierte Plattform an, die Händlern reibungslose Zahlungen über verschiedene Kanäle und Regionen hinweg ermöglicht. Zu den Kunden gehören Größen wie Booking.com, Uber, Easyjet oder auch Zalando.

    Goldman Sachs gehört zwar nicht zu den Kunden, sieht bei Adyen jedoch ein Kursziel von 2000 Euro. Ganz so optimistisch ist der Durchschnitt allerdings nicht, denn das mittlere Kursziel liegt aktuell bei 1614 Euro. Bei 32 Analysten raten 16 Experten aktuell zu einem "Kauf" und acht raten zum "Aufstocken". Alle anderen tendieren zum "Halten".

    Adyen Parts Sociales

    -0,95 %
    +3,70 %
    +0,47 %
    -16,64 %
    -21,93 %
    -35,53 %
    +72,88 %
    +204,83 %
    +158,80 %
    ISIN:NL0012969182WKN:A2JNF4

    Die Nummer zwei der Top-Performer bedarf eigentlich keiner Vorstellung. Der weltweit größte Anbieter von Lithographie-Systemen für die Halbleiterindustrie, ASML (WKN: A1J4U4), wird vielen Anlegern und Anlegerinnen bekannt sein. Diejenigen, die bereits ASML in ihrem Depot haben, werden sich freuen. Seit Jahresbeginn hat der Anteilsschein ein Plus von rund 35 Prozent erzielt. Im Vergleich dazu, zeigte die Aktie mit ihren Höhen und Tiefen seit Auflegung am 05.20.2007 bis heute einen Kurszuwachs im vierstelligen Bereich. Die neueste Entwicklung der Niederländer ist so groß wie ein Doppeldeckerbus und wird gerade für den Chip-Riesen Intel gebaut.

    ASML Holding

    -1,77 %
    +7,21 %
    +11,92 %
    +3,65 %
    +42,58 %
    +69,92 %
    +458,05 %
    +1.356,99 %
    +4.443,74 %
    ISIN:NL0010273215WKN:A1J4U4

    Auf Platz drei liegt ein Konzern, der schnell mal mit ASML verwechselt werden könnte und eher im Schatten des Weltmarktführers zu Hause ist. Es handelt sich dabei um ASM International (WKN: 868730), das Produktionsanlagen für die Halbleiterindustrie entwickelt und baut. Schon die Marktkapitalisierung der beiden fast Namensvetter macht den Unterschied deutlich. Während ASML 351 Milliarden Euro auf die Börsenwaage bringt, sind es bei ASM gerade einmal 27,84 Milliarden Euro. Seit Jahresbeginn hat der Anteilsschein ein Plus von knapp 23 Prozent erzielt. Im Vergleich dazu, zeigte die Aktie mit ihren Höhen und Tiefen seit Auflegung am 17.07.1998 bis heute einen Kurszuwachs im vierstelligen Bereich. Die Analysten sind aktuell gemischter Meinung. Während die durchschnittliche Empfehlung auf "Aufstocken" lautet, sind zwei der 21 Analysten sogar zurückhaltender und empfehlen ein "Reduzieren".

    ASM International

    -2,22 %
    +0,41 %
    +9,36 %
    +19,59 %
    +65,41 %
    +151,20 %
    +1.163,94 %
    +3.995,30 %
    ISIN:NL0000334118WKN:868730

    Die Plätze 4 bis 10 im AEX

     

    NN Group (WKN: A115DY)

    ABN AMRO Group (WKN: A143G0)

    DSM Firmenich (WKN: A3D2TK)

    Exor NV (WKN: A2DHZ4)

    Wolters Kluwer (WKN: A0J2R1)

    ING Groep (WKN: A2ANV3)

    Relx (WKN: A0M95J)

    Mit ETFs in den Leitindex AEX investieren
     

    Auch für ein Investment in niederländische Aktien bieten ETFs interessante Möglichkeiten. Vor allem dann, wenn sich Anleger und Anlegerinnen mit dem iShares AEX UCITS ETF (WKN: A0HGWF) diversifizierter im Depot aufstellen möchten. Bei SMARTBROKER ist dieser ETF zwar nicht kostenlos verfügbar, dafür aber mit einer Flatfee von vier Euro (zzgl. marktüblicher Spreads, Zuwendungen, Börsenplatzentgelte und Produktkosten) handelbar.

     


    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte

    Smartbroker+
    0 Follower
    Autor folgen

    Weitere Artikel des Autors


    Verfasst von Smartbroker+

    Tech- und Halbleiter-Perlen Börse Amsterdam auf Rekordkurs: Das sind Hollands beste Aktien Obwohl der DAX ein richtiges starkes erstes Quartal hatte, lief es bei den Nachbarn in den Niederlanden noch besser. Smartbroker+ stellt holländische Aktien vor, die aktuell richtig gut laufen.