checkAd

    42 Mrd. US-Dollar verbrannt  5281  0 Kommentare Teslas Entlassungen: "Ominöses Signal", sagt Dan Ives – Aktie nahe Jahrestief!

    Tesla hat nach einem auf ganzer Linie enttäuschenden Auslieferungsbericht umfangreiche Entlassungen angekündigt. Die Aktie geht auf Talfahrt. Am Markt werden die Massenentlassungen unterschiedlich aufgenommen.

    Für Sie zusammengefasst
    • Tesla kündigt umfangreiche Entlassungen an nach enttäuschendem Auslieferungsbericht.
    • Aktie stürzt ab um 5,6%, niedrigster Stand seit einem Jahr.
    • Markt reagiert unterschiedlich auf Massenentlassungen, Analysten sehen harte Zeiten voraus.

    Tesla-CEO Elon Musk hat in einer E-Mail an die Mitarbeiter einen Personalabbau von "mehr als 10 Prozent" bestätigt, nachdem zuvor berichtet wurde, dass bis zu 20 Prozent der Belegschaft entlassen werden könnten. Zuerst hatte der E-Autoblog Electrek darüber berichtet.

    "Während wir das Unternehmen auf die nächste Wachstumsphase vorbereiten, ist es äußerst wichtig, jeden Aspekt des Unternehmens auf Kostensenkungen und Produktivitätssteigerungen zu überprüfen. Als Teil dieser Bemühungen haben wir eine gründliche Überprüfung der Organisation vorgenommen und die schwierige Entscheidung getroffen, unseren Personalbestand weltweit um mehr als zehn Prozent zu reduzieren. Es gibt nichts, was ich mehr hasse, aber es muss getan werden", schrieb Musk in dem Memo.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Tesla!
    Long
    164,94€
    Basispreis
    1,08
    Ask
    × 14,87
    Hebel
    Short
    186,85€
    Basispreis
    1,12
    Ask
    × 14,87
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Tesla beschäftigt weltweit rund 140.000 Mitarbeiter, sodass der Stellenabbau ungefähr 14.000 Mitarbeiter betreffen könnte.

    Der E-Autobauer scheint die Auswirkungen der nachlassenden Nachfrage nach Elektrofahrzeugen sowohl in den USA als auch weltweit zu spüren. Tesla hat im ersten Quartal erstmals seit 2020 einen vierteljährlichen Rückgang der Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet.

    Tesla-Bulle Dan Ives von Wedbush Securities sagte gegenüber Yahoo Finance: "Dies ist ein ominöses Signal, das auf harte Zeiten für Tesla hindeutet, während Musk durch diesen Sturm der Kategorie 5 navigiert." Laut Ives sei dies allerdings "ein leider notwendiger Schritt für Tesla, um die Kosten bei schwächeren Wachstumsaussichten zu senken".

    CFRA-Analyst Garrett Nelson begrüßt Teslas Maßnahme als ein "Zeichen der Zeit", das im Einklang mit den Maßnahmen anderer reiner Elektroautohersteller wie Rivian und Lucid stehe. "Die Tatsache, dass Tesla Maßnahmen ergreift, um die Kosten inmitten der verlangsamenden Wachstumsraten zu reduzieren, sollte sich positiv auf das Endergebnis auswirken."

    Die Tesla-Aktie schloss den Montagshandel mit einem Minus von 5,6 Prozent und hat damit den niedrigsten Schlussstand seit fast einem Jahr erreicht. Der Kurssturz verbrannte rund 42 Milliarden US-Dollar an Marktkapitalisierung. Tesla wird wahrscheinlich am 23. April seine Earnings bekanntgeben. Der Markt erwartet im Zuge dessen weitere Kommentare zu den Entlassungen.

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Übrigens: Diese Aktie kann man bei SMARTBROKER+ für 0 Euro handeln!*Kostenlose Depotführung, 29 deutsche und internationale Börsenplätze, unschlagbar günstig - und das alles in einer brandneuen App. Jetzt zu S+ wechseln!

    *Ab 500 EUR Ordervolumen über gettex. Zzgl. marktüblicher Spreads und Zuwendungen.





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonGina Moesing

    42 Mrd. US-Dollar verbrannt Teslas Entlassungen: "Ominöses Signal", sagt Dan Ives – Aktie nahe Jahrestief! Tesla hat nach einem auf ganzer Linie enttäuschenden Auslieferungsbericht umfangreiche Entlassungen angekündigt. Die Aktie geht auf Talfahrt. Am Markt werden die Massenentlassungen unterschiedlich aufgenommen.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer