DAX+0,54 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+2,41 %

Kondratieff und die aktuelle Krise

Gastautor: Klaus Singer
08.12.2008, 17:15  |  3598   |   |   
Die Nachrichten können eigentlich kaum noch schriller sein, denkt man jeden Tag - und wird jeden Tag aufs Neue enttäuscht. Eine Kleine Nachrichtenauswahl gefällig? Bitte sehr:

Analysten der Citigroup rechnen mit einem Anstieg des Goldpreises bis auf zweidausend Dollar per Ende 2009. Sie begründen dies damit, dass durch die finanziellen Exzesse der vergangenen 25 Jahre Schritte auf finanzpolitischem Neuland notwendig seien. Der Ausgang sei ungewiss – entweder käme es zu galoppierender Inflation oder zu einer deflationären Abwärtsspirale. Insbesondere im zweiten Fall seien Bürgerunruhen und sogar Krieg möglich. Schon heute zeigten nachlassendes Vertrauen der (europäischen) Bevölkerung in Politiker und politische Systeme, wohin die Reise gehen kann. Die Menschen sehen sich zunehmend entrechtet und ihre Ersparnisse in Gefahr. Gold werde in dieser Situation, gleich, ob Inflation oder Deflation, als Sicherheit gesucht. Es habe sich in den vergangenen Monaten bereits deutlich besser gehalten als alle anderen Rohstoffen.

Die Folgen der Finanzkrise sind massiv, die Proteste werden militanter: Mehr als hundert Demonstranten haben in Reykjavik die isländische Zentralbank gestürmt. Nicht einmal ein Drittel der Bevölkerung traut der Regierung noch zu, die Krise zu meistern.

In den USA werden Mittel aus Rettungsmaßnahmen von Banken dazu eingesetzt, Unternehmenskäufe zu tätigen. Man braucht nicht über den „Teich“ zu schauen – siehe den Kauf der Dresdner Bank durch die Commerzbank.

Die Bundesbank sagt eine der schlimmsten Rezessionen seit dem Zweiten Weltkrieg voraus. Das Ifo-Institut warnt vor einer Kreditklemme. Die EZB geht von einem Negativ-Wachstum von 0,5 bis 1,0 Prozent in 2009 aus, sieht die Risiken aber auf der Unterseite. Die Deutsche Bank taxiert für 2009 einen BIP-Einbruch von bis zu vier Prozent.

Keine Entspannung an den Kreditmärkten: Der iTraxx Crossover bleibt nahe 1000 Basispunkte, was 10 Prozent Versicherungssumme pro Jahr für ein Bond-Portfolio mittlerer Bonität entspricht. Der iTraxx Europe für AAA-Bonds steigt zum ersten Mal über 200 Basispunkte.

General Motors berichtet, dass der eigene Autoabsatz im Nov um 41 Prozent eingebrochen ist. Die Vorstände der drei großen US-Autohersteller sind bei ihrem Gang nach Canossa/Washington bescheiden mit dem Auto angereist. Unterwegs sah man sie beim Imbiss an einer Frittenbude. Vor einigen Wochen waren sie noch mit dem Privatjet eingeschwebt. Sie bitten den Kongress um Darlehen in Höhe von bis zu 34 Mrd. Dollar, um überleben zu können.
Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 4

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer