DAX-0,19 % EUR/USD+0,14 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,53 %

DEUTSCHE BANK Ende der Erholung erreicht

06.10.2016, 10:43  |  2731   |   |   

Seit ihrem Tief vor wenigen Tagen bei 9,89 Euro konnte die Deutsche Bank-Aktie über 20% zulegen und notiert heute am Widerstandsniveau von 12,36 Euro. Diese Widerstandslinie, die untere Begrenzung eines Gaps vom 16. September, dürfte nun eine weitere Erholung stoppen. Das heutige kleine Eröffnungsgap nach oben stützt zwar den Wert, doch nach der kräftigen Erholung sollte nun die Bereitschaft für Gewinnmitnahmen und Verkäufe ansteigen. Ein Anstieg über das bisherige Tageshoch wäre zwar grundsätzlich positiv, doch innerhalb des noch offenen Gaps zwischen 12,36 bis 12,80 Euro wäre auf Verkaufssignale zu achten. Auch sollte die Kaufneigung der Anleger vor den Quartalszahlen am 27.10.2016 nun abnehmen. Rücksetzer hingegen dürften im Bereich 11,90 bis 11,50 Euro auf erste tragfähige Unterstützung treffen.  

Tageskerzen - Deutsche Bank

Nun dürfte die Luft dünner werden. Der Fehlausbruch aus der Range der letzten Wochen ist allerdings positiv zu werten. Nach einer Konsolidierung und moderaten Gewinnmitnahmen könnte sich die Deutsche Bank-Aktie daher zum Ende Oktober wieder aufwärts bewegen – ein Anstieg über 13 Euro verspricht sodann ein Ziel von ca. 14,80/15,00 Euro. Kritisch wäre ein nochmaliger Fall unter 11 Euro per Daily-Close.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten nicht investiert ist, weder direkt noch indirekt durch Finanzinstrumente. Charts: www.guidants.com.

Wertpapier
Deutsche Bank


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer