DAX-1,58 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,82 % Öl (Brent)-2,68 %

Gegen alle Widerstände Halliburton - Mit Volldampf durch die Decke?

29.12.2016, 12:18  |  4061   |   |   

Halliburton gehört sicherlich weltweit zu den umstrittensten Konzernen. Im Kerngeschäft ist Halliburton vornehmlich Zulieferer und Dienstleister für die Öl- und Gasindustrie. Die Liste der Kritikpunkte ist lang und reicht von sagen wir einmal diskussionswürdigen Geschäftspraktiken und -partnern bis hin zu Verstrickungen in die US-Politik.

Zuletzt machte Halliburton von sich Reden, als der Konzern seinem Mitbewerber Baker Hughes 3,5 Mrd. US-Dollar Schadensersatz zahlen musste. Hintergrund ist der gescheiterte Übernahmeversuch von Baker Hughes durch Halliburton. Bereit seit dem Jahr 2014 arbeitete Halliburton an dieser Übernahme. US-amerikanische Kartellbehörden legten jedoch die Übernahme Steine in den Weg, sodass Halliburton kürzlich die Reißleine endgültig zog und den Übernahmeversuch für gescheitert erklärte. Trotz der milliardenschweren Strafzahlung wirkt die Aktie wie entfesselt.

Mit großer Dynamik läuft die Aktie derzeit den massiven Widerstandsbereich zwischen 55 und 57 US-Dollar an. Schafft es der Wert, diesen Widerstand zu knacken, ist der Weg frei in Richtung Allzeithoch. Dieses wurde bei etwa 74 US-Dollar im Jahr 2014 markiert. Wir haben einmal einen Mehrjahres-Chart bemüht, um die aktuelle Situation besser darstellen zu können. Sollte die Aktie jedoch wieder unter die 46 US-Dollar zurückfallen, ist das übergeordnet sehr bullische Szenario hinfällig. 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel