DAX-0,38 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,20 % Öl (Brent)+0,41 %

DAX update DAX – Nicht einmal „Traders Paradise“

Gastautor: Christoph Geyer
18.01.2017, 08:10  |  1411   |   |   

Termin vormerken Online Seminar: Grundlagen der Technischen Analyse und Jahresstart mit Christoph Geyer am Donnerstag den 26.01.2017 kostenfreie Anmeldung hier:

https://seminare.commerzbank.de/w/222734

Für mein kommendes Webinar am 26.1.2017 würde ich mich freuen, wenn Sie mir einige Fragen zur Technischen Analyse bereits jetzt zukommen lassen würden. Dabei geht es um grundsätzliche Fragen, die ich am Anfang des Webinars beantworten kann.

 

Ich freue mich auf Ihre Fragen!

 

 

Der Jahresstart beim DAX war noch so vielversprechend. Mit einem großen Feuerwerk begann der erste Handelstag des neuen Jahres und der Ausbruch aus der Seitwärtsrange und damit der Lethargie war vollzogen. Seitdem herrscht Katerstimmung und eine neue Seitwärtsrange hat sich etabliert. Während die Ausschläge von August bis November für Trader genügend Spielraum gelassen hatten, um immer wieder mehrere hundert Punkte einzustreichen, ist die aktuelle Lage noch nicht einmal dafür geeignet. Für Anleger ist die Situation ohnehin trostlos. Von einem Trend oder wenigstens die Aussicht auf einen solchen, kann nicht die Rede sein. Die Umsatztätigkeit ist wieder auf ein niedrigeres Niveau zurückgegangen. Die Verkaufssignale bei den hier gezeigten Indikatoren haben keine Wirkung gezeigt. Trotz weiterer Warnsignale von anderen Indikatoren, ist eine Änderung der aktuellen Lage noch nicht in Sicht. Somit bleibt wie so oft nur das Warten auf einen Ausbruch aus der Seitwärtsrange. Sollte dieser nach oben erfolgen, würde sich entsprechend neues Aufwärtspotenzial erschließen. Ein Ausbruch nach unten dürfte zunächst kaum größere Auswirkungen nach sich ziehen, da die Trendkanalbegrenzung des alten Seitwärtstrends als Unterstützung fungieren dürfte.

 

 

Quelle: Interactive Data Managed Solutions AG

 

 

Online Seminar 1x1 der Chartanalyse – nächste Termine

 

 

 

Nachfolgend finden Sie die nächsten Termine für die Online Seminare mit Christoph Geyer. Eine Anmeldung zu den genannten Terminen ist bereits möglich.

 

Im zweiten Teil des Seminars sind Sie herzlich eingeladen, unserem Analysten Aktien oder Indices zu nennen, die er live für Sie analysiert. Durch diese individuellen Erläuterungen wird sich Ihr Wissen zum Thema Chartanalyse weiter verbessern.

 

 

 

Datum

Thema

Link zur Anmeldung

26.01.2017

Jahresauftakt und Live-Analyse
Wie hat das Jahr begonnen und wie könnte es unter zyklischen Aspekten weiterlaufen? Diese und andere Fragen beantwortet Geyer in seinem Jahresauftakt-Onlineseminar. Zudem steht er wieder Rede und Antwort zu einzelnen Aktie die Sie ihm zurufen können!

https://seminare.commerzbank.de/w/222734

30.03.2017

Das 1x1 der Chartanalyse Live-Analyse
Die technische Marktsituation nach dem ersten Quartal. Was ist eingetroffen und was ist anders gelaufen? Eine Einschätzung mit aktuellen Charts von unserem Technischen Analysten Christoph Geyer.
Freuen Sie sich auf seine beliebte Live-Analyse im zweiten Teil des Seminars.

https://seminare.commerzbank.de/w/223828

22.06.2017

Das 1x1 der Chartanalyse Live-Analyse
Sell in may and go away? Sind die Marktteilnehmer im Mai wirklich in Urlaub gefahren oder was ist dran an diesem Börsenspruch?
Unser Technischer Analyst Christoph Geyer untersucht an Hand statistischer Auswertungen, ob dieser alte Spruch noch Bestand hat.
Freuen Sie sich auf seine beliebte Live-Analyse im zweiten Teil des Seminars.

https://seminare.commerzbank.de/w/224178

 

 

 

 

 

Wichtige Hinweise

 

Autor: Christoph Geyer

copyright: Commerzbank AG

 

Detailinformationen zu den Chancen und Risiken der genannten Produkte hält Ihr Berater für Sie bereit.

 

 

 

Diese Publikation ist eine Kundeninformation im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes.

 

 

 

Kein Angebot; keine Beratung

 

Diese Information dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung allein ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung.

 

 

 

Darstellung von Wertentwicklungen

 

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft. Die Wertentwicklung kann durch Währungsschwankungen beeinflusst werden, wenn die Basiswährung des Wertpapiers/ Index von EURO abweicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer