DAX+0,21 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-0,35 %

DAX - Candlesticks Aufwärtstrend verlassen – DAX an der 12.000

19.04.2017, 08:45  |  1444   |   |   

Im März pendelte der DAX anfänglich um die 12.000 – um erst Ende März in Richtung des bisherigen Allzeithochs zu starten. Doch die jüngsten Gewinnmitnahmen im Vorfeld der französischen Wahlen in Verbindung mit dem Säbelrasseln in Nordkorea bringen den DAX wieder zurück an die 12.000. Hier wird heute die Eröffnung erwartet und somit nur knapp behauptet im Bereich des gestrigen Schlusskurses bei 12.000 Punkten. Die gestrige schwarze Tageskerze ist eher negativ – ebenso der Bruch eines seit Februar laufenden Aufwärtstrends. Eine Erholung über das gestrige Hoch würde die gestrige Kerze als Marktbereinigung klassifizieren – neue Tiefs hingegen sollten den DAX in Richtung 11.920/00 führen. Hier entscheidet sich dann die weitere Richtung – ein Break auch des hier verlaufenden Aufwärtstrends UND der 11.850 wäre entsprechend negativ. Erholungen dürften allerdings bis zum Wochenschluss auf Widerstand treffen.

 

DAX – Tageskerzen

Mit Ausbruch aus der jüngsten Phase der Unsicherheit entschied sich der Markt nach unten – Erholungen treffen nun im Bereich 12.050/80 auf Widerstand. Deutlich positiv über 12.200 Punkten. Neue Tiefs negativ mit Ziel 11.920/00 Punkten bis 11.850 Punkten.

 

DAX – 60min-Kerzen

Schön ist das nicht – das inverse Dreieck könnte sich nun zum Trendwendemuster wandeln. Solange der Abwärtstrend intakt ist, wären Erholungen zu verkaufen – positiv hingegen über 12.160 und 12.200 Punkten.

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer