DAX+0,67 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,17 % Öl (Brent)+0,77 %
Anlegerverlag: Deutsche Bank: Der Moment der Entscheidung
Foto: www.anlegerverlag.de

Anlegerverlag Deutsche Bank: Der Moment der Entscheidung

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
19.04.2017, 11:17  |  1452   |   |   

Entweder, das bullishe Lager reißt hier und jetzt das Ruder herum … oder die Aktie der Deutschen Bank (ISIN DE0005140008) vollendet das Topp, das sich seit Wochen abzeichnet und die Aktie deutlich tiefer drücken kann. Denn aktuell ist passiert, was einerseits die Basis einer Rallye sein oder zum Short-Signal werden kann: Die Kurslücke von Anfang Dezember wurde präzise geschlossen.

Wenn der Kurs jetzt wieder Fahrt aufnimmt, wäre das eine perfekte Ausgangsbasis, um die kurzfristige Abwärtstrendlinie zu überwinden und damit den Weg nach oben wieder frei zu machen. Wenn aber nicht, wird es ungemütlich. Denn diese Kurslücke zwischen 14,72 und 15,00 Euro liegt knapp unterhalb der Nackenlinie der Toppbildung, ist somit eine Art letzter Puffer vor einer Vollendung derselben. Genau dort hinein ist die Aktie gestern gerutscht, genau dort versucht man jetzt, sie wieder herauszuholen. Der Chart zeigt:

 

Der DAX steht kurz vor dem Anstieg über sein bisheriges Rekordhoch! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

Für agile, risikofreudige Trader ist das eine hervorragende Situation. Denn egal, wie das hier ausgeht, eine Trading-Chance ist jetzt greifbar. Sollte die Aktie unter dem gestrigen Tagestief von 14,69 Euro schließen, wäre das Topp vollendet, der Weg Richtung 200-Tage-Linie bei 13,62 Euro frei und damit eine Trading-Chance auf der Short-Seite geboren.

Im Gegenzug wäre der Befreiungsschlag perfekt gelungen, sobald die Aktie die vorstehend erwähnte, kurzfristige Abwärtstrendlinie mit Schlusskursen über 16 Euro bezwingt. Eine Situation, die für schnelle Trades wie geschaffen ist. Aber ein Vorgreifen „aus dem Bauch heraus“ wäre nicht ratsam – noch ist offen, wie das hier ausgeht, man sollte daher in jedem Fall Schlusskurse über 16 oder unter 14,69 Euro abwarten, bevor man sich entscheidet, hier mitzumischen.

 

Kennen Sie schon unseren brandneuen Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Wertpapier
Deutsche Bank
Mehr zm Thema
EuroDAXAnleger


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel