DAX-0,17 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,16 % Öl (Brent)+1,12 %
Aktien New York Ausblick: Freundlich erwartet - S&P und Nasdaq auf Rekordjagd
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Ausblick Freundlich erwartet - S&P und Nasdaq auf Rekordjagd

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
16.05.2017, 15:05  |  577   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Einige US-Indizes könnten ihrer Rekordjagd schon am Dienstag eine weitere Etappe folgen lassen. Einen Tag nachdem der marktbreite S&P 500 sowie der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 neue Bestmarken markierten, deutet sich vorbörslich nochmals ein freundlicher Handelsstart an - obwohl vor Börsenstart schwache Daten zur Bauaktivität in den USA vermeldet wurden. Kurz nach Handelsbeginn stehen außerdem noch frische Wirtschaftsdaten aus der US-Industrie auf der Agenda.

Während der S&P und der Nasdaq 100 weiter von Rekord zu Rekord eilen, fehlen dem Dow Jones Industrial noch 145 Punkte zu seinem historischen Hoch bei 21 169 Punkten, das nunmehr schon einige Tage zurückliegt. Den US-Leitindex taxierte der Broker IG eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn aber immerhin knapp mit 0,20 Prozent im Plus bei 21 024 Punkten. Er dürfte so knapp oberhalb der psychologisch wichtigen Marke von 21 000 Punkten eröffnen.

Eher geopolitisch geprägt, spielten Medienberichte, wonach Donald Trump hochvertrauliches Material an Russland weitergegeben haben soll, am Aktienmarkt keine große Rolle. Er habe aus humanitären Gründen Fakten über Terrorismus und Flugsicherheit geteilt, rechtfertigte sich der US-Präsident via Twitter. Die "Washington Post" hatte berichtet, er habe dem russischen Außenminister Sergej Lawrow Informationen über einen Anschlagsplan der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) weitergegeben.

Auf Unternehmensseite bahnt sich nach einem Analystenkommentar vorbörslich ein Verlust von 1,75 Prozent bei Pfizer an. Die Citigroup sprach den Pharmapapieren eine Verkaufsempfehlung aus, weil die US-Bank die Risiken im Geschäft mit Krebsmedikamenten für gemeinhin unterschätzt hält. Als Gründe verwies Analyst Andrew Baum unter anderem auf überlege Konkurrenzmittel und vermutlich höhere Rabatte wegen des gestiegenen Wettbewerbs.

Besser erging es den AIG-Papieren , die nach einem optimistischen Votum von Morgan Stanley vorbörslich 1,7 Prozent zulegten. Angesichts der Ernennung von Brian Duperreault zum neuen Vorstandschef und einer attraktiven Bewertung sprach Analyst Kai Pan von einer beeindruckenden Faktenkombination und einem vielversprechenden Profil von Chancen und Risiken.

In der Spätphase der Berichtssaison gab es am Dienstag auch noch einige Nachzügler aus dem Einzelhandelsbereich: für die Aktien von Home Depot ging es vorbörslich um 1,4 Prozent nach oben. Dank des Booms auf dem Häusermarkt war die Baumarktkette besser als erwartet in das neue Jahr gestartet. Zugleich wurde auch die Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Die Aktie des Bürohändlers Staples stand nach Zahlen außerdem knapp mit 0,32 Prozent im Plus.

Einen Blick wert sein könnten außerdem die vorbörslich gut behaupteten Apple-Aktien . Nachdem Warren Buffett jüngst im großen Stil Papiere von IBM verkaufte, hieß es nun, dass der Starinvestor im Gegenzug seine Beteiligung an dem iPhone-Erfinder ausgebaut hat. Neben Apple hat er seinen neuen Fokus offensichtlich auch auf die beiden US-Fluglinien American und Southwest Airlines gelegt./tih/fbr

Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022

Diskussion: Charts und Grafik - Service von Apple Inc. , auch allgemeiner Service (Indizes). Keine Diskussionen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel