DAX+0,60 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,39 % Öl (Brent)-1,29 %

Die Erforschung von Studienprogrammen durch die BE OPEN Foundation, geprüft von Profis für Design und Architektur aus der ganzen Welt

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
19.06.2017, 10:00  |  138   |   |   

LONDON, June 19, 2017 /PRNewswire/ --

Das Projekt zur Klassifizierung von Studienprogrammen aus den Bereichen Architektur und Design wurde 2013 gestartet und hat bereits 440 Designstudienprogramme in Nordamerika, Afrika, Südamerika und Asien untersucht.

Yelena Baturina, Geschäftsfrau, Philanthropin und Gründerin von BE OPEN sagte: "Mit der Weiterführung des Projekts in den kommenden Jahren wollen wir ein weltweites System zur Klassifizierung von Studienprogrammen, die sich mit Architektur und Design beschäftigen, entwickeln, die Diversität aufzeigen, die stärksten Punkte unterstreichen und ein universelles und objektives Bild der kreativen Bildung der Welt aufzeigen."

Das Konzept von BE OPEN besteht aus der Analyse der Studiengänge selbst, jedoch nicht der materiellen Basis der Lehranstalten. Die mit dem neuen Konzept erzielten Ergebnisse zeigten sich von hohem Wert für alle beteiligten Parteien, was durch die Tatsache bewiesen wird, dass das System der Klassifizierung von Professoren und Arbeitgebern auf der ganzen Welt als wertvoll, zeitgemäß und wichtig beurteilt wurde:

"… Ich begrüße jedes Projekt, das jungen Menschen Zugang zu wertvollen Informationen gewährt. Ich denke, es ist eine sehr gute Idee, angehenden Studenten eine geeignete Einführung in kunst- und designorientierte Bildung zu geben. Die Klassifizierung von BE OPEN ist nicht mit Details überladen, bietet aber dennoch ausreichende Einstiegsdaten zum Aufbau einer Auswahlliste von Schulen, um sich dann für diejenige zu entscheiden, die den eigenen Bedürfnissen und Ressourcen am besten entspricht ..."

Jean-Louis TRUEL, Associate Professor an der Université Paris-Est Créteil, 

Gründer und Geschäftsführer von International Business Development (IBD), Frankreich 

"Die Klassifizierung gibt wertvolle Daten für Arbeitgeber, denn sie zeigt die Art und Weise, wie Schulen an die Bildung in Kunst, Design und Technologie herangehen. Wir legen mehr Wert auf praktische Ausbildung, praktische Erfahrung. Wenn wir neue Mitarbeiter suchen, wollen wir sicher sein, dass diese brauchbare Fähigkeiten erworben haben, und nicht nur theoretische Kenntnisse."

Jeffrey MA, Development Director, 

Shanghai Union Technology Corporation, China 

"Sehr nützliches Klassifizierungssystem für Leute und Unternehmen, die Grundkenntnisse über den Bildungshintergrund ihrer zukünftigen Mitarbeiter benötigen. Einfach zu navigieren, informativ, praxisorientiert …"  

Dr. Elvira BOLAT, Programme Leader, Global Engagement Lead, 

Senior Lecturer in Marketing, von der Bournemouth University im Vereinigten Königreich 

BE OPEN ist eine kulturelle und gesellschaftsbezogene Initiative, unterstützt von der russischen Philanthropin, Geschäftsfrau und Unternehmerin Yelena Baturina. BE OPEN will kreative Intelligenz durch ein System von Konferenzen, Wettbewerben, Ausstellungen, Meisterkursen und Kulturveranstaltungen nutzbar machen.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel