DAX+0,22 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+0,59 %
Devisen: Euro kaum verändert - Pfund legt stark zu
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Euro kaum verändert - Pfund legt stark zu

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
14.09.2017, 17:00  |  407   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag kaum verändert. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1883 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1885 (Mittwoch: 1,1979) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8414 (0,8348) Euro.

Neue Preisdaten aus den USA konnten die Kurse am Devisenmarkt nur für kurze Zeit bewegen. Im August lag die Inflation in der größten Volkswirtschaft der Welt bei 1,9 Prozent. Sie war damit stärker als erwartet ausgefallen. Experten erklärten dies vor allem mit einem kräftigen Anstieg der Energiepreise. Hier zeigten sich bereits erste Auswirkungen des Hurrikans "Harvey", der die Ölindustrie im Süden der USA stark getroffen hatte. "Harvey bläst die Inflation auf", kommentierte Expertin Christiane von Berg von der BayernLB die Preisentwicklung in den USA.

Stark nach oben ging es dagegen mit dem britischen Pfund, das von geldpolitischen Entscheidungen der Bank of England profitierte. Die Währungshüter haben laut dem Protokoll der jüngsten Zinsentscheidung ein Ende ihrer extrem lockeren Geldpolitik in Aussicht gestellt. Die Hoffnung, dass der Leitzins in Großbritannien vielleicht früher als bisher gedacht steigen könnte, sorgte für Auftrieb beim Pfund.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,89123 (0,90243) britische Pfund, 131,55 (131,79) japanische Yen und 1,1496 (1,1496) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1324,55 (1327,55) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 35 879,00 (35 960,00) Euro./jkr/jsl/das

Wertpapier
EUR/USDGold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel