DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

Überraschung Netflix schafft Traumergebnis: Mehr Nutzer, Umsatz und Gewinn

17.10.2017, 16:15  |  9924   |   |   

Die gestern bekannt gegebenen Nutzerzahlen von Netflix übersteigen alle Erwartungen. Der Gewinn konnte ebenfalls deutlich gesteigert werden. Doch es gibt auch immer mehr Konkurrenz auf dem Videostreaming-Markt.

Nutzerzahlen, Umsatz und Gewinn des Videostreaming-Dienstes Netflix sind deutlich stärker gewachsen, als erwartet. Das Unternehmensergebnis für das dritte Quartal 2017 wurde gestern nach Handelsschluss der amerikanischen Börse mitgeteilt. Demnach stiegen die Mitgliederzahlen von Netflix im letzten Quartal um 5,3 Millionen auf 109,25 Millionen. Davon waren 104,02 Millionen zahlende Mitglieder. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um rund 30 Prozent auf fast drei Milliarden US-Dollar. Der Gewinn stieg von 52 Millionen im dritten Quartal 2016 auf jetzt 130 Millionen US-Dollar. Besonders Eigenproduktionen, wie der Serienhit „Narcos“, ließen laut der F.A.Z. die zahlenden Nutzerzahlen und damit Umsatz und Gewinn steigen.

Die Netflix-Nutzerzahlen stiegen besonders stark außerhalb der USA. Die Zahl der Netflix Kunden im Ausland stieg zuletzt um 4,5 Millionen. Im Heimartmarkt von Netflix stiegen die Nutzerzahlen im gleichen Zeitraum hingegen lediglich um rund 800.000. Für das vierte Quartal rechnet Netflix mit weltweit 6,3 Millionen neuen Kunden. Damit würden die Nutzerzahlen zum Q4'17 auf 115,55 Millionen steigen. Entsprechend positiv reagierten die Anleger. Am Montag stieg die Netflix-Aktie nachbörslich auf ein neues Rekordhoch:

Netflix

Die Entwicklung der Nutzerzahlen von Netflix in den letzten zehn Jahren zeigt das folgende Diagramm:

Gleichzeitig gibt es laut Netflix jedoch auch immer mehr Konkurrenz im Streaming-Geschäft. Finanzstarke Großkonzerne, wie Amazon, Apple und Disney, drängen in den Markt. 2017 werden weltweit unglaubliche 314 Milliarden US-Dollar für Videodienste – inklusive Pay-TV– ausgegeben werden, so die Berliner Zeitung. Netflix rechnet für dieses Jahr insgesamt mit mehr als elf Milliarden US-Dollar Umsatz.

Zur Sicherstellung seiner Vormachtstellung hat Netflix für 2018 Investitionen in Höhe von sieben bis acht Milliarden Dollar angekündigt. Dabei sollen besonders Eigenproduktionen wie z. B. „Narcos“, „Orange Is the New Black“ oder „Stranger Things“ gefördert werden, die bei den Zuschauern besonders ankamen. Die exklusiven Inhalte sind nur bei Neflix zu sehen. Das Konzept scheint aufzugehen: Anders als beispielsweise der Musik-Streamingdienst Spotify, macht Netflix schon seit Jahren Gewinne (siehe hierzu auch Spotify Börsengang: Top oder Flop?): 

Zum Geschäftsbericht von Netflix für das dritte Quartal 2017 gelangen Sie HIER.

Quellen:
ir.netflix.com/index.cfm
F.A.Z.: „Netflix boomt weiter“
Berliner Zeitung: „Streaming-Dienste Netflix und Amazon kämpfen um den deutschen Markt“
Statista

Wertpapier
Netflix


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
24.10.17
10.10.17