DAX+0,74 % EUR/USD+0,28 % Gold+0,27 % Öl (Brent)+0,52 %

Brent-Öl Harte Fakten treiben

09.01.2018, 11:42  |  415   |   |   

Am Ölmarkt stützte zuletzt die Erwartung eines geringeren Angebots die Preise. Die Unruhen im Ölförderland Iran und mögliche neue US-Sanktionen gegen das Land befeuerten die Spekulationen, dass es zu Lieferunterbrechungen von iranischem Öl kommen könnte. Zudem zeigte sich, dass die von der Opec beschlossenen Förderkürzungen weitgehend eingehalten werden. Zudem verwiesen Analysten auf die steigenden Förderkosten in den USA, welche die dortige Förderung negativ beeinträchtigen und ebenso das Angebot verringern oder zumindest nicht weiter erhöhen könnten. Der strenge Winter in den USA mit dem Kälteeinbruch im Nordosten des Landes könnten auf der Gegenseite die Nachfrage nach Heizöl ankurbeln. Gebremst wurde der Preisauftrieb zuletzt aber vom festeren US-Dollar und der Wiederaufnahme der Ölförderung in Libyen und in den Ölfeldern der Nordsee. Chartechnisch verweilt der Ölpreis der Sorte Brent Crude derzeit knapp unter 68 US-Dollar, nachdem er in einem Aufwärtstrend, der seit Ende Juni besteht und aktuell zwischen 59,50 und 68,50 US-Dollar beschrieben werden kann, die Oberseite erreichte. Ein Ausbruch nach oben könnte dabei eine dynamische Reaktion und die Fortsetzung der ansteigenden Tendenz in einem steileren Aufwärtstrend, der Anfang September begann und zwischen 64,10 und 70,60 US-Dollar dargestellt werden kann, mit einem nächsten Ziel um 80 US-Dollar zur Folge haben.

Brent Crude (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 68,29 / 68,50 / 70,60
Unterstützungen: 65,38 / 64,10 / 59,50

Mit einem Mini Future Long (WKN VL5B6R) können risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Ölpreis der Sorte Brent Crude ausgehen, mit einem Hebel von 5,7 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt derzeit 15,0 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser kann hier unter dem im Chart dargestellten Aufwärtstrend im Basiswert bei 63,90 US-Dollar platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich zum aktuellen Wechselkurs von Euro in US-Dollar ein Stoppkurs von 6,40 Euro. Nach oben könnte sich auf weitere Sicht ein Ziel um 80 US-Dollar ergeben. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt 3,1 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VL5B6R Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 9,64 – 9,65 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 56,27 US-Dollar Basiswert: Brent Future Mär 18
KO-Schwelle: 57,90 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 67,86 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 19,80 Euro
Hebel: 5,7 Kurschance: + 105 Prozent
Order über Börse Stuttgart
Wertpapier
Heizöl


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel