DAX+0,18 % EUR/USD-0,33 % Gold-0,23 % Öl (Brent)+1,64 %

IOTA, Bitcoin, Ethereum – bitte aufpassen…

Gastautor: Daniel Saurenz
21.01.2018, 15:29  |  8520   |   |   

BitcoinIn diversen IOTA-Foren kursieren derzeit Horrormeldungen von Nutzern die über eine Phishing-Seite um ihre IOTAs beraubt worden sind. Über einen “Seed Generator” ließen sich die Nutzer einen 61-stelligen Schlüssel generieren, mit dem die Betreiber der Plattform dann das Wallet der Nutzer leer räumen konnten. Dieser Vorfall sollte exemplarisch für alle Krypto-Investoren sein. Denn die Vorteile der Technologie wie schlanke Ausführung, Anonymität und dezentrale Abwicklung sind gleichzeitig auch eine Gefahr. Beim Online-Banking ist man in der Regel über mehrere Hürden geschützt. Wer das Passwort hat, verfügt nicht zwangsläufig über die notwendigen Tans. Wer jedoch über den Wallet-Key verfügt, kann die Bestände innerhalb von Sekunden leer räumen. Daher sollte man einige Regeln beachten.

Mehr auf Bitcoin-Kryoto.de

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel