DAX-0,12 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,24 % Öl (Brent)+0,02 %
Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger halten sich vor US-Inflationsdaten zurück
Foto: Boris Roessler - dpa

Aktien Frankfurt Eröffnung Anleger halten sich vor US-Inflationsdaten zurück

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
11.04.2018, 09:26  |  806   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Mittwoch nach zwei Handelstagen mit Gewinnen wieder etwas geschwächelt. Zwar hat sich der Handelskonflikt zwischen den USA und China entspannt, und anders als jüngst befürchtet plant China auch keine Abwertung des Yuan, doch die Blicke der Anleger richten sich zur Wochenmitte nun auf die US-Inflationsdaten, die am Nachmittag anstehen.

Kurz nach dem Börsenbeginn sank der deutsche Leitindex um 0,31 Prozent auf 12 358,60 Punkte. Der MDax , der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, verlor 0,13 Prozent auf 25 782,65 Punkte. Der Technologieindex TecDax büßte 0,38 Prozent auf 2578,23 Punkte ein. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um rund 0,35 Prozent auf 3426,82 Punkte abwärts.

Mit Blick auf die Verbraucherpreise in den Vereinigten Staaten sagte Analyst Christoph Balz von der Commerzbank: "Die Inflation kommt." Die Teuerung im März dürfte dem Zielwert der US-Notenbank Fed entsprechen. "Damit verlieren die Gegner weiterer Zinserhöhungen ihr Hauptargument". Höhere Zinsen wiederum machen festverzinsliche Geldanlagen wie Anleihen attraktiver gegenüber Aktien.

Am stärksten beachtet wird aktuell die Aktie der Deutschen Telekom , die an der Dax-Spitze um 3,5 Prozent zulegte. Die Tochter T-Mobile US hat dem "Wall Street Journal" zufolge die Fusionsverhandlungen mit dem Rivalen Sprint wieder aufgenommen. Sollte ein Zusammenschluss erfolgen, so sehen die Analysten der US-Großbank JPMorgan die Telekom klar im Vorteil./ck/das

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel