DAX+0,26 % EUR/USD+0,11 % Gold-0,26 % Öl (Brent)0,00 %

Credit Suisse beordert Trio an die Spitze

Gastautor: Dominik Weiss
07.05.2018, 16:05  |  546   |   |   

Die Credit Suisse Deutschland stellt seine Vorstandsebene neu auf. Björn Storim, Joachim Ringer und Jochen Appenzeller wurden vom Aufsichtsrat in den Vorstand berufen.

Die Schweizer Großbank Credit Suisse besetzt das Führungsgremium ihrer Deutschland-Tochter neu. Nach dem Abgang der bisherigen Vorstandschefin Helene von Roeder, seit Mai Finanzvorstand im DAX-Konzern Vonovia, sollen statt bisher zwei, in Zukunft drei Vorstände die Geschicke des Instituts leiten. Der Aufsichtsrat berief Jochen Appenzeller und Joachim Ringer neu in die Vorstandsebene. Zudem werden die Zuständigkeiten von Björn Storim erweitert. Die Besetzung bedarf noch der Zustimmung der Aufsichtsbehörden. Das gab der Vorsitzende des Aufsichtsrates Mark Echlin in einer Mitteilung bekannt. 

Der 46-jährige Storim ist bereits seit Mitte 2016 Mitglied des Gremiums, wo er als Chief Operating Officer die Bereiche Kommunikation, IT, Personal, Recht, und Finanzen leitet. Zukünftig wird er auch das internationale Vermögensmanagement verantworten. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler ist seit 2004 bei den Schweizern. Bis 2016 leitete er die Bereiche Fixed Income und Institutional Equity. Zuvor war er bei J.P Morgan in London unter Vertrag.

An seiner Seite wird Joachim Ringer zweiter Sprecher des Vorstandes. Ringer kam vor zwei Jahren zur Credit Suisse und für die Geschäftsfelder Investmentbanking und Kapitalmärkte zuständig sein. Von 2016 bis 2017 leitete er gemeinsam mit Nicholas Salsano den Bereich Investmentbanking Deutschland und Österreich. Nachdem Salsano die Bank 2017 verlassen hatte, stand der 49-jährige dem Bereich allein vor. Seinem Engagement bei der Credit Suisse war Ringer zehn Jahre lang Managing Director der Deutschen Bank. Nach Angaben des „finance-magazins“ blickt der studierte Diplom-Kaufmann Ringer auf 20 Jahre Erfahrung im Investmentbanking zurück. 

Wie Ringer wird auch Jochen Appenzeller neu in die Führung berufen. Appenzeller (52) begann 1993 seine Karriere in der Konzernrevision der Credit Suisse. Nach einem Zwischenspiel im Allianz-Konzern kehrte Appenzeller 2003 zur Großbank zurück, wo er diverse Führungspositionen in den Bereichen Compliance und Risiko-Management ausfüllte. Zukünftig wird Appenzeller auf höchster Ebene Compliance, Risk Operations und Internal Audit verantworten. 

(DW)

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer