DAX-0,11 % EUR/USD-0,74 % Gold+0,65 % Öl (Brent)+0,68 %

Sernova Im Visier von Big Pharma - Diabetes-Aktie vor bahnbrechendem Durchbruch

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
08.05.2018, 09:45  |  9352   |   
Sehr geehrte Leser,

haben Sie gewusst, dass es seit über 70 Jahren bei der Behandlung von Diabetes-Patienten keine bahnbrechenden Entwicklungen mehr gab?

Patienten müssen sich Insulin spritzen und kontinuierlich ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren. Insulinpumpen sorgen mittlerweile für eine etwas bessere Lebensqualität, aber Nebenwirkungen bleiben bestehen.

Nach Angaben der International Diabetic Federation gab es im Jahr 2015 rund 415 Millionen Menschen, die an Diabetes litten. Schätzungen zufolge dürfte diese Zahl bis zum Jahre 2040 auf 642 Millionen ansteigen. Allein in den USA gibt es rund 30 Millionen Menschen, die unter Diabetes leiden. Die American Diabetic Association geht interessanterweise davon aus, dass rund 60 Prozent aller Diabetiker in Asien leben.

Für Investoren sind Diabetes-Aktien eine lukrative Geldanlage, wie der folgende Langfrist-Chart der Insulet Corp. (NASDAQ:PODD), dem führenden Unternehmen für schlauchlose Insulinpumpen und Anbieter des Omnipod®-Insulin-Managementsystems, eindrucksvoll aufzeigt.


Quelle: www.stockwatch.com

Mittlerweile liegt der Börsenwert der Insulet Corp. bei 4,9 Mrd. USD. Wer vor neun Jahren 10.000 USD in die Insulet-Aktie bei Kursen um 3,00 USD investierte, konnte sein Kapital mehr als verdreißigfachen. Diese Depotposition müsste jetzt einen Wert von über 300.000 USD aufweisen.

Die Biotechbranche bietet Anlegern das Potenzial auf spektakuläre Kursgewinne, wenn man sich rechtzeitig bei den vielversprechendsten Unternehmen dieser Branche positioniert.

Heute möchten wir Ihnen erneut einen potenziellen Biotech-Highflyer aus Kanada präsentieren, der vor einem bahnbrechenden Durchbruch im Hinblick auf die Behandlung von Diabetes-Patienten stehen könnte und zudem über eine revolutionäre Plattformtechnologie mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten verfügt. Aktuell liegt der Börsenwert des Unternehmens gerade einmal bei rund 42,2 Mio. USD. Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) hat bereits grünes Licht für den Start der klinischen Studien gegeben.

Die Sernova Corp. (WKN: A0LBCR) ist das einzige börsennotierte Unternehmen, welches ein skalierbares und implantierbares Gerät namens Cell Pouch™ entwickelt hat, das zu einer Wunderwaffe im Kampf gegen chronische Krankheiten, wie beispielsweise insulinabhängiger Diabetes mellitus (Diabetes Typ I und rund 27 Prozent von Diabetes Typ II), werden könnte.

Forscher haben schon lange nach idealen Stellen im Körper als Alternativen zur Pfortader gesucht, um dort therapeutische Zellen zu platzieren. Unter der Haut wäre solch ein Ort, wenn das Gewebe so angepasst werden könnte, dass die Umgebung reich an Mikrogefäßen ist und das Gewebe therapeutische Zellen unterstützt.

Unter die Haut gepflanzte und mit Gewebe ausgekleidete "Zelltaschen" (Cell Pouch™) von Sernova sind von der Größe her kleiner als eine Visitenkarte und bieten transplantierten Zellen sowie therapeutischen Zellen (z.B. Spenderzellen) oder auch artfremden (unbegrenzt verfügbaren) Stammzellen eine ideale mikrogefäßreiche Umgebung. Ohne dieses Umfeld könnten die Zellen nicht arbeiten oder würden sogar absterben.

Die therapeutischen Zellen geben die benötigten Wirkstoffe wie Proteine, Hormone oder andere in das Blut ab und wirken damit therapeutisch. Während die patentierte Cell Pouch™ ein ideales Umfeld für therapeutische Zellen schafft, bieten andere Technologien von Sernova den Zellen Schutz vor lokalen Angriffen durch das Immunsystem.

Sie können sich die Cell Pouch™ mit transplantierten Inselzellen vielleicht am besten als natürliche Insulinpumpe mit dem zusätzlichen Vorteil einer feinabgestimmten Glukosekontrolle vorstellen, welche die Funktion der Bauchspeicheldrüse übernehmen kann.

Sernova hat das geschafft, woran viele Unternehmen, auch große Pharmakonzerne, gescheitert sind: auf Glukose ansprechende Inselzellen erfolgreich unter der Haut zu platzieren, wo diese dank der Cell Pouch™-Technologie auch überleben können. Aufgrund des Polymerkonstrukts kann das Schutzgewebe, das die Zellen und die Mikrogefäße unterstützt, auch nicht absorbiert werden. Der Verlust der Gewebestruktur und Mikrogefäße könnte ansonsten dazu führen, dass das Transplantat abstirbt.

Die Sicherheit und Wirksamkeit dieser Technologie konnte in den vergangenen Jahren in Tierstudien, aber auch schon bei ersten Studien am Menschen (Phase I/II) in Kanada bestätigt werden.

Präsentation beim Cell & Gene Investor Day der Alliance for Regenerative Medicine


Quelle: www.youtube.com/watch?v=TjYq5oEaATU

Im Dezember 2017 erhielt Sernova für den Start seiner klinischen Studien in den USA grünes Licht von der FDA und wird im ersten Schritt die Cell Pouch™ bei Typ-1-Diabetikern mit Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörung einsetzen. Tritt Hypoglykämie (Unterzuckerung) häufig auf, kann die Schwelle bis zur Freisetzung gegenregulatorischer Hormone so weit sinken, dass die durch Adrenalin ausgelösten Warnsymptome erst sehr spät oder auch gar nicht mehr erkannt werden. Bei unbemerkter Unterzuckerung ist mit Funktionsausfällen des Gehirns bis hin zur Bewusstlosigkeit zu rechnen.

Ende Februar 2018 wurde bekannt, dass bei dieser klinischen Studie auch die kontinuierlichen Glukose-Überwachungssysteme (CGM) des milliardenschweren Unternehmens Medtronic (www.medtronic.com) zum Einsatz kommen sollen. CGM beinhaltet die subkutane Platzierung eines Glukose-Sensors, der mit einem Überwachungsgerät in Pager-Größe verbunden ist, welches Glukosedaten über einen Zeitraum von sechs Tagen speichert. Dadurch kann die Funktion der transplantierten therapeutischen Zellen innerhalb der Cell Pouch™ genau verfolgt werden.

Die weltbekannte Juvenile Diabetes Research Foundation (www.jdrf.org) unterstützt die Sernova-Studie mit bis zu 2,45 Mio. USD. Alle relevanten Details zur anstehenden Studie finden Sie unter dem folgenden Link: www.clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03513939?term=diabetes&sfpd_s=04%2F23%2F2018&sfpd_d=14

Dank einer Kooperation mit dem University Health Network (UHN) von Toronto hat Sernova übrigens auch exklusiven Zugriff auf aus Stammzellen stammende, auf Glukose ansprechende therapeutische Zellen. In Kombination mit der Cell Pouch™ ergeben sich vielversprechende Entwicklungsmöglichkeiten im Kampf gegen Diabetes.

Dr. Philip Toleikis, der CEO von Sernova, hat schon einmal Geschichte mitgeschrieben. Von 1996 bis 2006 arbeitete er bei einem Start-Up namens Angiotech Pharmaceuticals, das beschichtete Koronarstents entwickelte. Dank der Beschichtung löste das Unternehmen ein 20 Jahre altes Problem. Das Marktvolumen explodierte dank des überlegenen Produktes von 500 Mio. USD auf 4-5 Mrd. USD.

Als er das Unternehmen im Jahre 2006 als Vice President of Pharmacology and Drug Screening verließ, hatte Angiotech einen Börsenwert von 1,7 Mrd. USD und Umsätze von mehr als 200 Mio. USD pro Jahr. Diese phänomenale Entwicklung hat Dr. Toleikis geprägt. Er weiß, was man braucht, um Sernova zur nächsten Riesen-Erfolgsgeschichte zu machen.


Quelle: www.bnn.ca/video/disease-disruptor-new-technology~384318

Im Hinblick auf die Bluterkrankheit forscht Sernova zusammen mit vier europäischen Partnern an einem den Blutgerinnungsfaktor VIII abgebenden therapeutischen Zellprodukt in Verbindung mit der Cell Pouch™. Dieses sogenannte HemAcure-Konsortium hat im Zuge des Horizon 2020-Programms der Europäischen Union bereits eine Förderung in Höhe von 5,6 Mio. Euro erhalten und befindet sich auf einem sehr guten Weg in Richtung klinische Studien! Das Marktvolumen für die Bluterkrankheit belief sich in 2015 auf 10,0 Mrd. USD pro Jahr und soll bis zum Jahre 2025 auf 15,1 Mrd. USD steigen.

FAZIT: Der Börsenwert von Sernova Corp. (WKN: A0LBCR) liegt derzeit gerade einmal bei 35,4 Mio. Euro und bietet damit eine Menge Raum für signifikante Kurssteigerungen.

Was nutzt die beste Stammzelltechnologie, wenn die implantierten Zellen im Körper nicht überleben?

Diese Frage stellen sich viele große Pharmaunternehmen. Sernova könnte mit seiner überlegenen Cell Pouch™-Technologie die optimale Lösung für dieses Problem haben und sich wahrlich eine goldene Nase verdienen.

Sernovas Cell Pouch™ mit immungeschützten Zelltechnologien könnte in Zukunft für die Behandlung einer Reihe von verschiedenen chronischen Krankheiten zum Standard auf der ganzen Welt werden. Das therapeutische Potenzial für Patienten und die finanziellen Auswirkungen für Sernova sind atemberaubend.

Derzeit gibt es mehr als 50 Millionen Diabetes-Patienten, die von Sernovas Technologien profitieren könnten. Wenn Sernova sich nur ein Hundertstel am Diabetes-Markt sichern könnte, würde dies einen enormen Anstieg der Börsenbewertung von Sernova rechtfertigen.

Wann werden die großen Pharmaunternehmen einen Deal mit Sernova abschließen, um wenigstens einen Fuß in der Tür zu haben?

Die folgende Grafik zeigt, dass dies schon in wenigen Monaten der Fall sein könnte. Ein namhafter Lizenzpartner würde die Sernova-Aktie vermutlich über Nacht auf 1,50-2,00 CAD katapultieren!


Quelle: www.sernova.com

Die Analysten von Echelon Wealth Partners haben für die Sernova-Aktie ein Kursziel von 1,00 CAD vergeben. Wir sehen den fairen Wert der Aktie von Sernova Corp. (WKN: A0LBCR) auf Sicht von 6-9 Monaten bei 1,50 CAD. Mittelfristig können wir uns auch gut einen Verzehn- bis Verzwanzigfacher vom aktuellen Niveau vorstellen, falls Sernova nicht vorher von einem großen Pharmakonzern übernommen wird.

Wir gehen davon aus, dass es in den kommenden Wochen und Monaten, basierend auf einem starken Newsflow, zu einer Neubewertung der Sernova-Aktie kommen dürfte. Die Aktie kann spesengünstig in Frankfurt, Stuttgart oder direkt in Kanada gehandelt werden. Bitte limitieren Sie stets Ihre Kaufaufträge.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre PROFITEER-Redaktion

Bildquellen: www.sernova.com, www.stockwatch.com,
www.youtube.com/watch?v=TjYq5oEaATU,
www.bnn.ca/video/disease-disruptor-new-technology~384318

Denken Sie daran, auch unsere Website (www.beprofiteer.com) zu besuchen, um dort regelmäßig brandaktuelle Updates, News und Gerüchte außerhalb der regulären Ausgaben des PROFITEERs zu erhalten.



Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Sernova Corp. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien der besprochenen Unternehmen und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Die in dieser Publikationen von PROFITEER/shareribs.com angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!

Wertpapier
Sernova
Mehr zum Thema
USDBörseKanadaFICAD


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel