DAX-1,22 % EUR/USD-0,27 % Gold-0,09 % Öl (Brent)+0,20 %

Kakao Saisonal nicht so lecker

17.05.2018, 12:45  |  564   |   |   

Fundamental: Agrarkonzern Cargill berichtete unlängst von einem guten Start in die Erntesaison 2017/18 und ging im laufenden Jahr von einem ausgeglichenen Kakaomarkt aus. Die International Cocoa Organization (ICCO) nahm zwar ein etwas geringeres Angebotsplus von 105.000 Tonnen an. Das Stocks-to-grindings-Ratio, das mit dem Kakaopreis negativ korreliert ist, gab die ICCO aber als leicht steigend mit 40,8 Prozent an. Von Mitte März bis Mitte Juni könnte zudem eine saisonal fallende Tendenz entstehen. Diese beginnt mit dem Ende der Haupternte in den wichtigsten Anbauländern Afrikas, der Elfenbeinküste und Ghana. Nachdem die Notierungen bis Ende April noch gestiegen waren, könnte die saisonale Vorgabe verzögert eintreten.

Technisch: Denn Ende April erreichte der Juli-Future von Kakao noch ein neues Jahreshoch bei 2943 US-Dollar. Vorausgegangen war ein Mitte Dezember begonnener, in den folgenden Monaten teilweise steiler Anstieg. In der Spitze legte der Kakaopreis in dieser Zeit um mehr als 60 Prozent zu. Knapp unter 3000 US-Dollar kam die Bewegung jedoch ins Straucheln und schließlich ins Stocken. In den letzten Wochen ließ sich bereits eine fallende Tendenz erkennen, die mit einer Abwärtsgerade um aktuell 2830 US-Dollar im Chart dargestellt werden kann. Auf kurze Sicht könnte ein erstes Ziel eines saisonal fallenden Kakaopreises um 2450 bis 2500 US-Dollar liegen, darunter könnte sich auf weitere Sicht ein Ziel um 2200 US-Dollar befinden.

Kakao Future (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 2830 // 2851 // 2906 // 2943
Unterstützungen: 2675 // 2629 // 2474 // 2457

Mit einem Mini Future Short (WKN MF5DTE) können risikofreudige Anleger, die von einem saisonal fallenden Kakaopreis ausgehen, mit einem Hebel von 5,9 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt derzeit 16,5 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte hier über dem im Chart dargestellten Widerstand im Basiswert bei 2910 US-Dollar platziert werden. Im Mini Future Short ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 3,10 Euro. Nach unten könnte sich auf weitere Sicht ein Ziel um 2200 US-Dollar ergeben. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt dann 3,1 zu 1.

Strategie für fallende Kurse
WKN: MF5DTE Typ: Mini-Future Short
akt. Kurs: 4,64 – 4,67 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 3275,61 US-Dollar Basiswert: Kakao Future
KO-Schwelle: 3181,58 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 2730,00 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 9,12 Euro
Hebel: 5,9 Kurschance: + 97 Prozent
Quelle: Börse Stuttgart

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit ggf. eine tägliche Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere bei einem Future als Basiswert beim Wechsel auf den nächsten Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Seite 1 von 2
Wertpapier
Kakao


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
06.11.18
29.10.18

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
14.10.18
10.01.18