DAX-2,25 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,88 % Öl (Brent)-3,15 %

Grün-Schwarz vertagt Gespräche über Diesel-Fahrverbote in Stuttgart

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.07.2018, 18:05  |  402   |   |   

STUTTGART (dpa-AFX) - Die grün-schwarze Landesregierung hat ihre Gespräche über Luftreinhaltemaßnahmen und Diesel-Fahrverbote überraschend vertagt. Ein Regierungssprecher sagte am Dienstagabend in Stuttgart, die Gespräche würden aus Zeitgründen unterbrochen. Man sei kurz vor dem Durchbruch, könne aber leider noch keine Einigung verkünden. Die Gespräche sollen am Mittwochmittag am Rande der Landtagssitzung in Stuttgart weitergehen. Als sicher gilt, dass Fahrverbote für ältere Diesel der Euronormen 4 und schlechter Anfang 2019 kommen. Die Frage ist, was mit Diesel-Autos der Euronorm 5 passiert. Zuletzt hieß es, man wolle Fahrverbote für sie von der Wirkung eines Luftreinhaltepakets in Stuttgart abhängig machen./bg/DP/nas

Wertpapier
Diesel
Mehr zum Thema
EuroLandDieselRand


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel