DAX-0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,90 % Öl (Brent)+0,47 %

Börsenboom Crash-Alarm: Wall Street hängt am Tropf der Tech-Blase

17.07.2018, 14:24  |  3479   |   |   

Mitten im Börsenboom wächst an der Wall Street die Angst vor der viel zu großen Abhängigkeit von Amazon, Netflix und Microsoft. Die drei Tech-Aktien tragen in diesem Jahr über 70 Prozent der S&P 500-Rendite.

Um fast fünf Prozent ist der S&P 500 in diesem Jahr gestiegen. Doch zu wenige Aktien aus der Tech-Branche tragen die US-amerikanischen Börsen, denn die drei Aktien von Amazon, Netflix und Microsoft sind in diesem Jahr für 71 Prozent der S&P 500-Rendite und für 78 Prozent der Nasdaq 100-Rendite verantwortlich. Das geht aus einer Analyse von 'CNBC'-Journalisten hervor. Apple, als Schwergewicht in beiden Indizes, trägt jeweils 12 Prozent zur Rendite von S&P 500 und Nasdaq 100 bei, Alphabet und Facebook jeweils 8 Prozent.

Larry Fink, Chef des weltgrößten Vermögensverwalters BlackRock, teilt die Sorge vor einer Unwucht unter den größten börsennotierten US-Firmen: "Wenn man eine Handvoll überdurchschnittlicher Tech-Aktien ausklammert, ist der Mangel an Marktbreite beunruhigend". Und weiter: "Wir sind an einem entscheidenden Punkt. Die Kunden haben Mühe, das erhöhte Risiko und die Unsicherheit zu verstehen. Die veränderte Marktdynamik könnte Investoren zum Pausieren bewegen".

Die Tech-Blase an den US-Börsen wächst bedrohlich: Insgesamt seien laut einem "Handelsblatt"-Bericht Tech-Aktien im Jahr 2018 um mehr als 15 Prozent und in den letzten 12 Monaten um rund 30 Prozent gestiegen. Seit Jahresanfang gewannen die zehn größten Tech-Titel ganze 1,4 Billionen US-Dollar an Börsengewicht. Allein dieser Anstieg habe mehr auf die Waage gebracht, als alle 30 deutschen Dax-Titel zusammen. Der Börsenwert der 100 Nasdaq-Werte ist seit Januar 2018 sogar um 1,8 Billionen US-Dollar gewachsen, womit die US-Tech-Titel jetzt 9,4 Billionen US-Dollar wert sind.

Anleger erwarten erfreuliche Quartalszahlen

Zurzeit wird die Kursentwicklung der Tech-Aktien durch die hohe Erwartung der Anleger befeuert. Der Großteil der Analysten geht bei den Tech-Firmen von erfreulichen Zahlenwerken aus. Ein Grund ist die Steuerreform der US-Regierung, die die Gewinne anwachsen lässt. Spannend wird sein, inwieweit sich der Handelsstreit in den Büchern niederschlägt, denn Tech-Aktien sind genauso wie klassische Value-Aktien nicht frei von externen Einflüssen.

Wie stark sich die Geschäftsentwicklung einzelner Tech-Werte auf den S&P 500 auswirkt, zeigt der Kurssturz von Netflix. Am Montag belastete der Netflix-Rückgang (-13 Prozent) den S&P 500, nachdem der Streamingdienst enttäuschende Quartalszahlen vorgelegt hatte. Gleichzeitig sackte - neben den Papieren von Facebook, Twitter und Alphabet - auch der Amazon-Kurs ab.

Quellen:

CNBC

Handelsblatt

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel