DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-0,65 %

Cryptos with Block66 Bitcoin erreicht die 6.8xx USD. Diese Unterstützung sollte bzw. muss halten.

Gastautor: Oliver Michel
07.08.2018, 00:48  |  1535   |   |   

Im Bereich zwischen 6.700 USD und 6.800 USD liegt eine starke Unterstützung für den Bitcoin. Und hier hinein läuft er gerade.

07. August 2018 - 00:45 Uhr

Im Bereich zwischen 6.700 USD und 6.800 USD liegt eine starke Unterstützung für den Bitcoin. Und hier hinein läuft er gerade.

Dass wir mit dem Bitcoin die grüne aufwärtsgerichtete Trendlinie, zu erkennen in den beiden Charts, so schnell wiedersehen würden, hätte ich nicht gedacht. Es ist aber nun ganz offensichtlich so. Sieben negative rote und ein neutraler Tag haben den Bitcoin hierhin zurück gebracht. Von 8.200 USD (Bitfinex) auf 6.847 USD im derzeitigen Tiefpunkt. Ich will es kurz machen. Die grüne Trendlinie, die auch für den Unterstützungsbereich zwischen 6.700 USD und 6.800 USD steht, sollte den weiteren Abstieg des Bitcoins stoppen und eine Umkehrung bis hin zur Bildung eines Doppeltop bewirken. Sollte sie fallen, kommen lange Zeit keine mehr so starke Unterstützungen, die den Fall des Bitcoins aufhalten könnten. Soweit die Chart-Theorie. Das ist allerdings nur eine Möglichkeit, sich das Ganze zu betrachten und zu bewerten.

Für viel interessanter halte ich den zweiten Blickwinkel. Dieser rasante Abstieg des Bitcoins (7 negative Tage im Bitcoin hintereinander gab es zuletzt im Crash-Jahr 2014) war meiner Ansicht nach begleitet und verstärkt von gezielten Verkaufsaktionen, um es mal etwas unverfänglicher auszudrücken. Kaum zeigte der Bitcoin Anzeichen der Erholung, werden diese wieder im Keim erstickt. Die Frage, die sich mir stellt, ist, auf welchen Preis soll der Bitcoin final gebracht werden. Und dabei spielen charttechnische Aspekte sicher keine Rolle. Ich kann mir vorstellen, dass der Preis einerseits so niedrig wie möglich sein sollte, um den Bitcoin-Bestand weiter aufzustocken, und dass andererseits der Coin Market dabei nicht zerstört und gecrasht werden sollte gerade auch im Hinblick auf anstehende Entscheidungen wie die des ETF. Was das in USD genau heißen könnte, kann ich auch nicht sagen. Aber die Art und Weise, wie vorsichtig aktuell sowohl der Bitcoin als auch Ethereum und Ripple an ihre Unterstützungsgrenzen heran- und teilweise auch darüber hinaus gefahren werden, ohne ihnen den finalen Schubser in den Abgrund zu geben, könnte ein Indiz dafür sein, dass das Ende der Talfahrt vorübergehend in Sicht ist. Könnte sein, muß nicht sein.

Solange der Bitcoin die grüne Trendlinie nicht unterschreitet und die Chance auf einen Rebounce besteht, fühle ich mich in meinen Long-Positionen noch einigermaßen wohl. Der geringe Kapitaleinsatz in die Long-Positionen sorgt aktuell dafür, dass der Stress durch die fallenden Preise nicht allzu groß ist. Konkret ist es aktuell ein Minus von 1.4% auf das Gesamtkapital des eToro-Kontos CryptosWithB66. Ich denke aber, dass sich das Blatt schon bald wenden wird.

Seit Anfang des Jahres vertrete ich in diesem Blog die Ansicht, dass es mit dem Bitcoin im Rahmen eines Crash Pattern abwärts geht. Gekennzeichnet durch die pink-farbenen Richtlinien für die drei Phasen des Pattern und den roten Abwärtskanal als Rahmen für die Phase 3, den Squeeze out. Ok, in diesem roten Abwärtskanal sind wir wieder. Schön wäre allerdings noch ein letzter Hochpunkt vor dem finalen Austrudeln des Bitcoins. Dann würde der Plan komplett aufgehen.

Oliver Michel

 

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Konto mit dem Namen CryptosWithB66 bei eToro.

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • über den News Feed auf der eToro-Plattform
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel