DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)-0,04 %

goldinvest.de Harte Gold – Inbetriebnahme der Goldmühle hat begonnen

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
16.08.2018, 13:50  |  1124   |   

Der angehende Goldproduzent Harte Gold (WKN A0J3Qp / HRT) hat eine arbeitsreiche Zeit hinter sich. Doch es hat sich gelohnt: Man liegt weiter im Zeitplan, um im vierten Quartal die Sugar Zone-Mine in Betrieb zu nehmen. Denn wie Harte meldet, sind die Arbeiten am Mühlenkomplex auf dem Projekt nun abgeschlossen und die Mühle kann „eingeschaltet“ werden!

Um genau zu sein, hat sogar bereits die Inbetriebnahme von Teilbereichen der Zerkleinerungsanlage und des Mühlenkomplexes begonnen und soll noch diesen Monat abgeschlossen werden. Im September wird das Minengelände ans Stromnetz angeschlossen und da Harte damit rechnet, dann auch die Genehmigung für die kommerzielle Produktion zu erhalten, plant man weiter mit deren Bekanntgabe noch im vierten Quartal 2018!

Harte will die Produktion dann langsam steigern, bis sie schließlich mehr als 100.000 Unzen Gold pro Jahr erreicht.

Gleichzeitig arbeitet man daran, die bekannten Goldvorkommen auf dem Sugar Zone-Projekt auszuweiten. 2018 sind dafür Bohrungen (Bestimmungs- und Erweiterungsbohrungen) mit einer Gesamtlänge von 130.000 Metern geplant, von denen bis Ende Juli bereits mehr als 70.000 Meter durchgeführt wurden.

Dabei entdeckte Harte nicht nur eine neue Goldzone (Fox Zone), sondern konnte auch die Wolf Zone in Fallrichtung beachtlich ausweiten. Gleichzeitig konnte man mit Bestimmungsbohrungen (in-fill drilling) die hochgradigen Bereiche in der Sugar Zone und Middle Zone erheblich erweitern und wies in der Footwall Zone der Middle Zone höhere Gehalte und Mächtigkeiten als früher geschätzt nach.

Insgesamt wurde die Streichlänge von der Sugar Zone bis hin zur Fox Zone von 3 auf jetzt 5 Kilometer verlängert. Auf den neuen, vorrangigen Zielen Eagle Zone und Highway Zone will Harte dann im September mit Bohrungen beginnen, sodass man plant, Anfang 2019 eine neue Ressourcenschätzung präsentieren zu können, die dann die genannten 130.000 Meter an Bohrungen enthalten soll,

Harte geht davon aus, dabei die Ressourcen der Sugar Zone und der Middle Zone von der Kategorie geschlussfolgert in die Kategorie angezeigt überführen und zudem eine erste Ressourcenschätzung für den Bereich Footwall Zone der Middle Zone vorlegen zu können. Auch für die Wolf Zone soll eine erste Ressource kalkuliert werden.

Zudem sieht Harte noch Potenzial für eine Optimierung des bestehenden Minenplans und will im ersten Quartal eine aktualisierte Version präsentieren.

Der Kurs der Harte-Aktie war trotz aller Erfolge dieses Jahres zuletzt in der für angehenden Goldproduzenten typisch schwachen Phase gefangen, die vor der endgültigen Inbetriebnahme der Mine liegt. Und der schwache Goldpreis dürfte auch nicht geholfen haben… Allerdings gehen wir davon aus, dass sich das ändert und eine Neubewertung der Aktie einsetzt, wenn erst einmal der Startschuss zur kommerziellen Produktion gefallen ist. Zumal die Sugar Zone-Mine bei geplanten all-in sustaining costs (AISC) von nur 708 USD pro Unze Gold über das gesamte Minenleben auch beim aktuellen Goldpreis rentabel arbeiten dürfte.

Eine Garantie gibt es dafür natürlich nicht, sodass wir unsere Leser explizit auf die immer noch bestehenden Risiken bei Harte Gold hinweisen.

Wir werden auf jeden Fall dranbleiben.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Harte Gold halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Harte Gold) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Harte Gold profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Wertpapier
Harte GoldGold


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel