DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 29.08.2018 - 15.15 Uhr

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
29.08.2018, 15:20  |  1576   |   |   

ROUNDUP: Kabelnetzbetreiber Tele Columbus kappt Ziele - Aktie steigt dennoch

BERLIN - Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus muss seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr erneut senken. Die Gründe liegen in der Übernahme des Konkurrenten Pepcom und höheren Kosten für das Anwerben von Neukunden. Die Aktie des im SDax notierten Unternehmens stieg am Mittwochvormittag dennoch - Analysten hatten Schlimmeres befürchtet. Mit mehr als 22,5 Prozent ging es für das Papier der United-Internet-Beteiligung zum Handelsstart nach oben.

ROUNDUP 2: RTL profitiert von 'American Idol'-Rückkehr - Aktie steigt

LUXEMBURG - Die Rückkehr der Show "American Idol" hat den TV-Konzern RTL im zweiten Quartal angetrieben. Die Zuwächse für die Produktionstochter FremantleMedia konnten das schwache TV-Geschäft in Deutschland mehr als ausgleichen. RTL hatte für die Fußball-Weltmeisterschaft keine Rechte erhalten. Der Konzern schnitt so insgesamt besser ab, als Experten erwartet hatten - die im MDax notierte Aktie legte deutlich zu.

ROUNDUP: Fusionsdruck für Europas Banken nimmt zu

FRANKFURT - Politische Krisen und Fintech-Konkurrenz zwingen Europas Banken zur Bündelung ihrer Stärken. "Es ist ganz klar: Der Konsolidierungsdruck in Europa wird noch erheblich zunehmen", sagte Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing am Mittwoch bei einer Bankentagung in Frankfurt. "Europa braucht nicht möglichst viele Banken, Europa braucht vor allem starke Banken." Allein im Euroraum gebe es derzeit 5500 Finanzinstitute.

Steinhoff erklärt Krise für vorerst abgewendet

JOHANNESBURG/AMSTERDAM - Der krisengeschüttelte Möbelhändler Steinhoff verspricht eine baldige Aufarbeitung seines Bilanzskandals. Die vom Unternehmen angeheuerten Prüfer von PwC dürften ihre Untersuchung bis Ende 2018 "im Wesentlichen" abgeschlossen haben, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Unternehmenspräsentation hervorgeht. Eventuelle Schuldige würden zur Verantwortung gezogen. Die verschobene Bilanzvorlage für das abgelaufene Geschäftsjahr soll ebenfalls bis Ende 2018 vorliegen, die geprüften Ergebnisse für die laufende Berichtsperiode sollen bis Januar 2019 folgen.

Steigende Cognac- und Whiskey-Nachfrage treibt Pernod Ricard - Euro belastet

PARIS - Die wachsende Nachfrage nach Cognac und Whiskey insbesondere in Asien hat dem französischen Hersteller Pernod Ricard im vergangenen Geschäftsjahr steigende Gewinne beschert. Aktionäre sollen deshalb eine höhere Dividende erhalten, wie der nach Diageo weltweit zweitgrößte Spirituosenkonzern am Mittwoch in Paris mitteilte. Als Belastung zeigte sich der im Vergleich zum Vorjahr stärkere Euro, der das Wachstum komplett aufzehrte. Für das neue Geschäftsjahr 2018/19 (bis Ende Juni) peilt das Unternehmen einen weiteren Ergebnisanstieg an.

Aston Martin will Comeback mit Börsengang krönen

LONDON - Der Autobauer Aston Martin erwägt den Gang an die Börse. Der Hersteller des aktuellen Lieblingsfahrzeugs von Filmspion James Bond will noch an diesem Mittwoch einen entsprechenden Antrag bei der zuständigen britischen Behörde stellen, wie das Unternehmen mitteilte. Aston Martin will sich nun noch bis zum 20. September für eine Entscheidung Zeit nehmen, ob die Börsenpläne weiterverfolgt werden sollen.

^
Weitere Meldungen

-Kohlekommission berät weiter - Proteste zum Hambacher Forst geplant -'Bild': Letzte Details zwischen Formel-1-Chefs und Hockenheim geklärt -LBBW vergibt mehr Unternehmenskredite
-Aroundtown mit mehr Gewinn im ersten Halbjahr
-ROUNDUP: 'Jakobsmuschel-Krieg' im Ärmelkanal
-ROUNDUP/Studie: Rund jeder Achte hat einen smarten Lautsprecher -Steuerzahlerbund gegen Erhöhung der Landesbeteiligung bei NordLB -Verband: Überhöhter Verbrauch kostet deutsche Autofahrer Milliarden -Deutschland: Fahrrad-Verkäufe steigen dank des langen Sommers kräftig -Weniger Unfälle, aber größere Schäden im Umgang mit Jauche und Gülle -Novartis-Tochter Alcon ruft CyPass Micro-Stent vom Markt zurück -Laudamotion-Übernahme durch Ryanair perfekt
-Institut: Bis zu 89 Prozent des Landes litten im August unter Dürre -Energie-Gewerkschaft kritisiert Schulze wegen Aussagen zu RWE -Bremer 'Azzam' ist noch die größte Motoryacht der Welt -Konflikt bei Neue Halberg Guss: Gewerkschaft stellt Ultimatum -IFA: Neue Intel-Chips unterstützen mehrere Sprachassistenten gleichzeitig -Givaudan schließt strategische Partnerschaft mit indischer Synthite -Facebook führt Videoplattform Watch weltweit ein
-Fluglotsengewerkschaften fordern Teilnahme am Luftfahrtgipfel -Umfrage: Chefs in Deutschland werden besser°

Kundenhinweis:
ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst. /fba

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel