DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien New York Ausblick: Dow Jones stabil erwartet
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Ausblick Dow Jones stabil erwartet

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
06.09.2018, 15:06  |  874   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte dürften am Donnerstag zur Eröffnung keinen klaren Trend ausbilden. Die Anleger suchten nach Orientierung in einem von vielen politischen und wirtschaftlichen Unwägbarkeiten geprägten Marktumfeld, hieß es. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsstart praktisch unverändert auf 25 978 Punkte.

Obwohl sich die Lage einiger Schwellenländer etwas entspannt habe - der Südafrikanische Rand, der Mexikanische Peso und die Türkische Lira tendierten zuletzt im Plus - laste der Zollstreit der USA mit China weiterhin auf den Märkten, sagte ein Börsianer. Kurz vor der möglichen Ankündigung neuer US-Strafzölle warnte China vor einer Zuspitzung des Handelskonflikts und drohte mit Gegenmaßnahmen, sollte US-Präsident Donald Trump seine Ankündigung neuer Strafzölle auf chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar verwirklichen.

Insgesamt robuste Daten zur Verfassung des US-Arbeitsmarktes hatten vorbörslich nur wenig Einfluss auf die Notierungen. Nach Handelsstart an der Wall Street werden noch der Einkaufsmanagerindex, die Auftragseingänge der Industrie und jene für langlebige Güter bekanntgegeben.

Von Unternehmensseite dürfte es nachrichtentechnisch relativ ruhig bleiben. Der IT-Konzern Dell Technologies hat nach soliden Quartalszahlen seinen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr angehoben. Dell Technologies besteht aus dem Computerhersteller und IT-Dienstleister Dell, der übernommenen EMC sowie Anteilen am Softwareunternehmen VMWare. Dell hat zwar eine Sonderform von Aktien an der New Yorker Börse gelistet, diese bilden aber lediglich den Wertverlauf von Anteilen an VMWare ab.

Zudem hatte der Lkw-Hersteller Navistar, an dem der Volkswagen-Konzern mit knapp 17 Prozent beteiligt ist, über die jüngste Geschäftsentwicklung informiert. Im abgelaufenen dritten Geschäftsquartal kletterte der Umsatz im Jahresvergleich um 18 Prozent, während sich der Nettogewinn nahezu verfünffachte. Dank der guten Lkw-Konjunktur in Nordamerika und weil sich die noch bestehenden Probleme im vierten Geschäftsquartal auflösen sollten, rechnet Navistar für das Gesamtjahr nun mit mehr Umsatz und Gewinn. Im vorbörslichen Handel verteuerten sich die Navistar-Papiere zuletzt um 6 Prozent.

Dagegen brachen die Aktien von Land's Ende vorbörslich um 15 Prozent ein. Das Modeunternehmen hatte für das zweite Quartal einen unerwartet hohen Verlust bekanntgegeben. Im bisherigen Jahresverlauf hatten die Land's-End-Aktien aber bereits fast 30 Prozent an Wert gewonnen./edh/mis

Seite 1 von 2

Depot Vergleich
Anzeige

Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022

Diskussion: Der Dicke


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel