DAX-0,47 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,23 % Öl (Brent)0,00 %

New York Durchbruch für Stablecoins

11.09.2018, 11:04  |  2086   |   |   

Das New Yorker Department of Financial Services (NYDFS), eine Regulierungsbehörde der Wall Street, hat am Montagmorgen den Antrag die dollargebundenen digitalen Währungen der Gemini Trust Company und der Paxos Trust Company genehmigt.

Der Gemini-Dollar von Gemini, einer von den Zwillingen Cameron und Tyler Winklevoss ins Leben gerufenen Digital Asset Exchange, ist ein Stablecoin der es Nutzer ermöglichen soll US-Dollar über die Ethereum Blockchain zu überweisen und zu erhalten. Der Gemini-Dollar ist strikt an den US-Dollar im Verhältnis eins zu eins gekoppelt.

Nach dem Segen des NYDFS, planen die Winklevoss ihren Stablecoin sofort verfügbar zu machen, sagten sie. State Street, das jahrhundertealte Finanzdienstleistungsunternehmen mit Sitz in Boston, soll den Stablecoin mit einer Barreserve unterstützen. Der Auditor soll die in Kalifornien ansässige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BPM sein.

"Als wir Gemini vor über vier Jahren gründeten, war unsere Mission einfach: eine Brücke in die Zukunft des Geldes bauen", schrieben die Winklevoss Zwillinge am Montag in einem Blogbeitrag. Und weiter: "In einem ersten Schritt bedeutete dies, es sicher und einfach zu machen, Kryptowährungen zu kaufen, zu verkaufen und zu speichern".

Neben dem Winkelvoss-Dollar genehmigte das NYDFS einen weiteren Stablecoin: den Paxos Standard von Paxos. Dahinter steht die Treuhandgesellschaft ItBit, eine Online-Kryptowährungsbörse. Der Paxos Standard wird von Withum, einer in New Jersey ansässigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, geprüft.

Die Entscheidung der NYDFS, die beiden Stablecoins zu genehmigen, bedeutet einen weiteren Schritt in den Mainstream für die Kryptowährungsindustrie. Der Gemini-Dollar und Paxos Standard sind beide ERC-20-konforme Token, was bedeutet, dass sie auf Ethereum, dem zweitwertvollsten Kryptowährungsnetzwerk neben Bitcoin, basieren. Eine Reihe anderer Unternehmen plant ebenfalls die Entwicklung von Kryptowährungen, die an Fiat-Währungen gekoppelt sind - zum Beispiel IBM.

Während Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel - eine Art digitales Gold - und als Spekulationsinstrument ein Zuhause gefunden hat, streben Stablecoins danach, ein zuverlässiges Tauschmittel für Zahlungen und Handel zu bieten. Wenn mehr Stablecoins auf den Markt kommen, könnten sie dazu beitragen, Preisunterschiede zwischen den globalen Börsen auszugleichen, so die Befürworter.

 


 

Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel