DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)-0,04 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
14.09.2018, 08:15  |  229   |   |   

Marktüberblick

Der Deutsche Aktienindex errichte am Donnerstag kurz vor dem EZB-Leitzinsentscheid sein Tageshoch bei 12.129,81 Punkten. Danach bröckelten die Kursgewinne sukzessive ab. Der DAX schloss via Xetra mit einem Plus von 0,19 Prozent bei 12.055,55 Punkten. Das Handelsvolumen via Xetra und Börse Frankfurt betrug rund 3,534 Mrd. Euro. Europas Leitindex EuroStoxx50 beendete den Handelstag mit einem Plus von 0,21 Prozent bei 3.333,68 Punkten. Am Morgen wurden von Delivery Hero Halbjahresergebnisse veröffentlicht. Die Bestellungen erhöhten sich auf ein Volumen von 183,7 Mio. Euro, der Umsatz auf 356,9 Mio. Euro. Das Nettoergebnis wurde mit einem Minus von 115,7 Mio. Euro ausgewiesen. Obendrein wurde bekannt, dass die Rocket Internet-Beteiligung „Westwing“ einen Börsengang plant. „Westwing“ ist ein Online-Möbelhändler. Man beabsichtigt mit dem Börsengang rund 120 Mio. Euro zu erlösen, um die Expansion vorantreiben zu können. Direkt im Anschluss um 08:00 Uhr wurden deutsche Verbraucherpreise für den August ausgewiesen. Diese stiegen um 2,0 Prozent erwartungsgemäß an. Am Nachmittag stand dann um 13:45 Uhr der EZB-Zinsentscheid im Zentrum des Marktinteresses. Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins bei 0,00 Prozent unverändert belassen. Auch der Ausleihesatz und die Einlagefaszilität blieben unverändert bei 0,25 Prozent bzw. einem Minus von 0,40 Prozent. Bis zum Ende des Septembers wird die EZB ihre Ankaufvolumen von 30 Mrd. Euro monatlich beibehalten, danach wird es bis zum Ende des Dezembers auf 15 Mrd. Euro reduziert und zum Jahresende komplett eingestellt werden. Bis mindestens über den Sommer 2019 hinaus soll der Leitzins unangetastet bleiben. Am Donnerstag entschied kurz vorher um 13:00 Uhr auch die Bank of England über ihren Leitzins. Der Zins verblieb bei 0,75 Prozent und auch das Anleihekaufprogramm wird weiterhin mit einem Volumen von 435 Mrd. Britischen Pfund (GBP) durchgeführt. Mit einer Leitzinsänderung ist möglicherweise vor dem Brexit wohl eher nicht zu rechnen. An der Wall Street schlossen die drei US-Leitindizes mit Kursgewinnen. Vor allem an der Technologiebörse NASDAQ ging der NASDAQ100 nach den jüngsten Abgaben wieder in Führung und legte um 0,98 Prozent auf 7.561,69 Punkte zu.

Am Freitag steht von der volkswirtschaftlichen Seite am Morgen um 11:00 Uhr die Handelsbilanz für die Eurozone im Juli, sowie die Arbeitskosten für die Eurozone im zweiten Quartal zur Veröffentlichung an. Aus den USA werden um 14:30 Uhr gleichzeitig die Im- und Exportpreise und der Einzelhandelsumsatz im August ausgewiesen. Um 15:15 Uhr folgen die US-Industrieproduktion und Kapazitätsauslastung für den August und um 16:00 Uhr die US-Lagerbestände für den Juli, sowie das Reuters/Universität Michigan Verbrauchervertrauen für den September. Kurz vor dem Wochenschluss wird um 21:30 Uhr der CoT-Bericht der CFTC publiziert. Von der Unternehmensseite berichtet der US-Konzern Dave and Buster´s Entertainment von seinen aktuellem Quartalsergebnis.



Ausblick DAX

Zum Wochenschluss tendierten die meisten asiatisch-pazifischen Aktienmärkte freundlich und wiesen Kursgewinne auf. Besonders stark ging es in Seoul beim Kospi bergauf. Die US-Futures notierten durchweg im grünen Bereich. Die ersten DAX-Indikationen lagen am Morgen bei 12.085 bis 12.090 Punkten.

Zur Charttechnik: Der Deutsche Aktienindex schloss am Donnerstag mit einem Plus von 0,19 Prozent bei 12.055,55 Punkten. Die Aufwertung vor dem EZB-Zinsentscheid verpuffte. Der Blick wäre auf den Kursverlauf vom Verlaufstief des 15. August 2018 von 12.120,65 Punkten bis zum letzten Zwischenhoch des 28. August 2018 bei 12.597,02 Punkten zu richten. Aufgrund dieser Bewegung, wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite abzuleiten. Die Widerstände kämen bei den Marken von 12.120/12.233/12.303/12.359/12.415/12.485 und 12.597 Punkten in Betracht. Die Unterstützungen fänden sich bei 12.008/11.938/11.825 und 11.756 Punkten.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select