DAX-0,32 % EUR/USD+0,48 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+0,86 %

Angela Merkel Merkel verspricht "gleichwertige Lebensverhältnisse"

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
22.09.2018, 10:14  |  3974   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich am Samstag mit einem Plädoyer für "gleichwertige Lebensverhältnisse" an die Bevölkerung gewandt. Alle sollten gleichermaßen am Wohlstand teilhaben, sagte Merkel in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. Sinn und Aufgabe der in der kommenden Woche erstmals zu diesem Thema tagenden Kommission sei es, konkrete Vorschläge für die unterschiedlichen Lebensbedingungen in Deutschland zu entwickeln.

So gebe es in manchen Regionen Wegzug und Wohnungsleerstand, in Großstädten dagegen angespannte Immobilienmärkte mit hohen Mieten. "Diese Ängste und Sorgen, die in Ballungsgebieten und ländlichen Räumen ganz unterschiedlich sind, die wollen wir aufnehmen und daraus versuchen, gleichwertige Lebensverhältnisse zu gestalten", sagte die Kanzlerin. "Der Zusammenhalt unserer Gesellschaft liegt mir sehr am Herzen", sagte Merkel. Diesen Zusammenhalt zu ermöglichen sei einerseits Aufgabe der Politik, auf der anderen Seite könne jeder Einzelne etwas dazu beitragen. Es gehe im Zusammenleben auch darum, offen für andere zu sein. Wenn man sich kennenlerne, verschwänden oft Vorurteile und man könne sich gegenseitig bereichern. "Auf jeden Fall ist klar: Die, die uns spalten wollen, meinen es nicht gut mit unserem Land", so die Kanzlerin. Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse sei jedoch nicht von einem Tag auf den anderen zu erreichen, ergänzte Merkel.


7 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Diese Frau war im Stasi Staat zuständig für Agitation und Propaganda , endlich ist ihr Gehilfe Kauder abgewählt, jetzt ist es bei IM Erika auch bald soweit !!!
Ich fasse es nicht !!!
Niemand hat mehr dazu beigetragen die Bevölkerung zu spalten als Frau Merkel.
Aber nun waren das ganz klar andere. Vielleicht sollte sich da jemand auf Schizophrenie untersuchen lassen. Und durch die Zuwanderung und jahrelange Vernachlässigung der Wohnungswirtschaft hat sich die Wohnsituation mit Sicherheit auch nicht gerade entschärft.
Die Massenmigration sollte der Industrie billige Arbeitskräfte bescheren, bis auf wenige Ausnahmen ging das schief und viele nutzen nur das Sozialnetz aus, da dies lukrativer ist als zu arbeiten angesichts der Qualifikation. Durch die mangelnde Kommunikation der Ämter ist auch noch Betrug möglich, Strafe gleich null.
Dies fördert nicht gerade gleichwertige Lebensverhältnisse, sondern macht die Verschiebungen nur noch größer.
Oder soll der kommunistische Gedanke ala Honecker eingeführt werden. Das bedeutet die Vermögende Schicht zieht ab und zurück bleibt der Trümmerhaufen Deutschland.
Da hat jemand im Studium bei Volkswirtschaft nicht aufgepasst.
Was die Merkel für eine Heuchlerin ist? So eine Stasi-Tante will den Bürgern etwas von Gerechtigkeit erzählen ...
Gleichwertige Lebensverhältnisse = Sozialismus (!) = DDR 2.0
Und die muss geschützt werden mit einer Stasi 2.0
Deswegen muss auch Maaßen gehen.
seit wann kümmert sich diese Frau ums Deutsche Volk ???
sie meint wohl eher ihr Chaos, welches sie im Lande angerichtet hat ?
gleichmäßige Verhältnisse, bezieht sie wohl eher auf ihre Gesinnungsgenossen ...
und unseren Ex Bundespräsidenten ...

die grünen Daumen sind wohl alles Migranten ???

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel