DAX+1,06 % EUR/USD+0,39 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-4,67 %

Go Cobalt Mining Corp. Über 44 % Kupfer und 2,8 % Kobalt bei 60 % Insiderbeteiligung - Aktie vor massivem Kursanstieg!

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
08.10.2018, 08:12  |  3949   |   |   









DGAP-Media / 08.10.2018 / 08:12



Anlass des Berichts: Erstempfehlung

Unternehmen: Go Cobalt (WKN A2JN3N)

Kursziel mittelfristig: 1,00 EUR
Kursziel langfristig:   1,50 EUR


Über 44 % Kupfer und 2,8 % Kobalt bei 60 % Insiderbeteiligung - Aktie vor massivem Kursanstieg!



Der Elektromobilitätsboom gewinnt immer mehr an Fahrt. Schätzungen besagen mittlerweile, dass schon 2025 bis zu 1 Milliarde (!) Elektromobile aller Art auf den Straßen dieser Welt unterwegs sein werden! Und all diese Gefährte benötigen Batterien für die Stromversorgung, sodass teilweise ein Marktvolumen für Lithium-Ionen-Batterien von bis zu 290 Mrd. USD vorhergesagt wird. Unser neuester Top-Pick, ein kleines, bislang noch kaum bekanntes Unternehmen aus dem Rohstoffsektor, hat die Chance mit ihrem herausragenden Kupfer-Kobalt Projekt, überproportional von diesem Mega-Trend zu profitieren! Doch nicht nur das, wie wir in Erfahrung bringen konnten, wird derzeit hart daran gearbeitet ein bedeutendes Vanadium Projekt zu erwerben! Das Unternehmen ist erst seit wenigen Tagen an der Börse gelistet, die Insiderbeteiligung (LINK) ist mit über 60 % sehr hoch, dementsprechend befinden sich nur sehr wenige Aktien im Freefloat, wir erwarten daher eine rasante Kursentwicklung, verpassen Sie es nicht, sich rechtzeitig zu positionieren.


Denn die kanadische Go Cobalt (WKN A2JN3N) konzentriert sich - wie der Name schon sagt - auf eines der für diese Batterien unerlässlichen Metalle - Kobalt. Und im Gegensatz zur Lage bei Lithium ist das Angebot an Kobalt knapp, sehr knapp, während gleichzeitig die Nachfrage rasant steigt. Und das bereits kurzfristig, denn schon 2018 dürfte die Kobaltnachfrage um 50% höher liegen als noch im vergangenen Jahr! Ein nicht unerheblicher Teil einer Akku Batterie besteht allerdings auch aus Kupfer, deshalb sind sich einige Experten sicher, dass die Nachfrage nach Kupfer stark anziehen wird. So wird sich die Kupfernachfrage dank der Elektro- und Hybridautoindustrie in den nächsten 10 Jahren aller Voraussicht nach verzehnfachen. Unser neuer Top-Pick Go Cobalt (WKN A2JN3N) verfügt über ein hochgradiges Kupfer-Kobalt Projekt, historische Bodenproben ergaben bis zu 44 % Kupfer und 2,8 % Kobalt, dies sind extrem hohe Mineralisierungsgrade. In den kommenden Wochen erwarten wir weiteren bedeutenden Newsflow.

Wir erwarten noch in diesem Jahr Kurse von 1 EUR, dies erscheint auf den ersten Blick sehr ambitioniert aber ist absolut im Bereich des Möglichen - überzeugen Sie sich selbst! Wer unserer letzten Lithium Empfehlung Liberty One Lithium (WKN A2DHMB) gefolgt ist, konnte bis zu unserer Verkaufsempfehlung 370 % Wertsteigerung verbuchen. Unsere kürzliche Cannabis Empfehlung Chemesis International (WKN A2JN3N) konnte binnen einer Woche um mehr als 100 % zulegen. Bei Go Cobalt (WKN A2JN3N) erwarten wir deutlich mehr Potenzial! Denn unser Top-Pick ist mit einer Marktkapitalisierung von gerade einmal 8 Mio. CAD extrem unterbewertet.

Wie wir in Erfahrung bringen konnten, prüft das Unternehmen im Hintergrund weitere aussichtsreiche Projekte aus dem Bereich Kobalt, Kupfer und Vanadium, letzteres konnte seit 2017 um über 300 % zulegen und gilt derzeit als einer der gefragtesten Rohstoffe überhaupt! Ein gutes Beispiel ist hierbei die auf Vanadium spezialisierte Gesellschaft Largo Resources (WKN A12DVC), welche in den vergangenen Monaten mehr als 600 % Kursplus verbuchen konnte!

Sie sehen auch von dieser Seite sind spannende und potenziell kurstreibende Neuigkeiten zu erwarten! Wir behalten uns daher vor bei bedeutenden Akquisen das Kursziel nach oben anzupassen!

Explodierende Nachfrage, knappes Angebot


Und dabei haben wir bislang nur über den Sektor der E-Mobilität gesprochen und einen anderen gewaltigen Sektor noch außen vorgelassen - Lithium-Ionen-Batterien basierte Speicherlösungen. Hier werden geradezu irrsinnig hohe Prognosen abgegeben: So rechnet man bis zum Jahr 2050 mit Investitionen in Erneuerbare Energien (Wind und Solar) in Höhe von wahnwitzigen 8 Billionen USD womit der Bedarf nach Speichermedien natürlich ebenfalls dramatisch steigt. Investitionen von bis zu 500 Mrd. Dollar in neue Batteriespeicherlösungen werden hier erwartet! Und auch dabei wird Kobalt eine wichtige Rolle spielen.



Doch alle Firmen, die auf Lithium-Ionen-Batterien mit Kobaltanteil setzen haben gleichzeitig ein gewaltiges Problem! Rund 66% dieses blauen, größtenteils zusammen mit anderen Rohstoffen produzierten Metalls stammen derzeit aus der Demokratischen Republik Kongo. Und wir alle haben wohl schon Berichte zu den dort immer wieder aufflammenden, bürgerkriegsähnlichen Konflikten oder der grassierenden Kinderarbeit gesehen oder gelesen. Kein großes Unternehmen, keine Apple keine Samsung - auch in Smartphones, Tablets etc. kommen schließlich Lithium-Ionen-Batterien zum Einsatz - kann und will es sich leisten, eine schlechte Presse zu erhalten, weil die verwendeten Rohstoffe möglicherweise aus unethischen Quellen stammen.

Seite 1 von 12


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
13:31 Uhr