DAX-0,45 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+0,77 %
Deutsche Anleihen: Wenig verändert - Starke Schwankungen in Italien
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Deutsche Anleihen Wenig verändert - Starke Schwankungen in Italien

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
09.10.2018, 18:03  |  443   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Dienstag wenig verändert. Bis zum späten Nachmittag stieg der Kurs des richtungsweisenden Euro-Bund-Future um 0,01 Prozent auf 1578,07 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen lag zuletzt bei 0,54 Prozent.

Der Anleihemarkt hat so seine Kursgewinne vom Vortag verteidigt. Die Lage in Italien sorgt weiterhin für Verunsicherung. Die Rendite zehnjähriger italienischer Staatsanleihen erreichte mit zeitweise 3,70 Prozent den höchsten Stand seit dem Jahr 2014. Am Nachmittag gingen die Renditen in Italien zurück und die Kurse drehten sogar ins Plus.

Der italienische Finanzminister Giovanni Tria bezeichnete die Differenz der italienischen Rendite zur deutschen Rendite (Spread) als nicht akzeptabel. Er sei nicht durch die Fundamentaldaten gedeckt. Die Regierung sei "besorgt" wegen des Anstiegs. Er forderte jedoch auch seine Regierungsmitglieder zu einer sachlicheren Debatte im Haushaltsstreit mit der EU-Kommission auf.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hatte zuvor seine Wachstumsprognose für Italien und auch die gesamte Weltwirtschaft gesenkt. Er erwartet für das laufende Jahr jetzt nur noch ein Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von 1,2 Prozent und im Jahr 2019 von 1,0 Prozent. Im vergangenen Jahr war die Wirtschaft noch um 1,5 Prozent gewachsen. Ein schwächeres Wachstum dürfte zu noch höheren Haushaltsdefiziten führen als bisher erwartet./jsl/fba

Diskussion: Euro-Bund-Future
Wertpapier
BUND Future


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel