DAX-0,49 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+2,00 %

DJ U.S. Banks-Index Gibt es hier noch Hoffnung?

15.10.2018, 18:20  |  530   |   |   

Seit einem Kursniveau von 517,84 Punkten aus Anfang dieses Jahres hat sich ein recht breiter Abwärtstrend eingestellt und dominiert das bisherige Kursgeschehen. Ende letzter Woche markierte das Barometer seinen vorläufigen Tiefpunkt sogar bei 438,65 Punkten und damit unter der sehr wichtigen Horizontalunterstützung von rund 450,00 Zählern. Zwar halten sich noch einige Kursspitzen aus dem vergangenen Jahr darunter auf, das Niveau von 450 Punkten wurde in den letzten Monaten jedoch recht häufig angesteuert, konnte aber immer wieder für Kaufbereitschaft sorgen.

Trendwende fragwürdig!

Das merkliche Unterschreiten per Wochenschlusskurs könnte dem Barometer in den kommenden Handelstagen noch einmal deutlich zusetzen und weitere Verluste hervorbringen. Auch die aktuelle Tageskerze in Form eines Doji´s spricht derzeit nicht unbedingt von besonderer Stärke der Käufer. Sie deutet im Gegenteil auf eine marktbreite Unentschlossenheit hin.

Wochenschlusskurse entscheidend

Diese Ausgangslage könnten sich Bären ganz schnell zum Vorteil machen und den DJ U.S. Banks-Index wieder deutlich in Richtung Süden schicken. Eine erste Auffangzone würde sich dann im Bereich von 430,00 Zählern einfinden, sämtliche Kursrücksetzer darunter implizieren hingegen eine Fortsetzung der Korrektur sogar auf ein Niveau von 410,00 Punkten. Soll hierauf gesetzt werden, sollte sich ein vernünftiges Stop-Niveau noch oberhalb der Marke von glatt 460,00 Punkten einfinden.

Markt weiter schwach

Eine merkliche Aufhellung des bärischen Chartbildes kann sich hingegen erst oberhalb der gleitenden Durchschnitte und insbesondere des EMA 200 sowie der Marke von rund 470,00 Punkten ergeben. Dann bestünde die Möglichkeit zur Rückkehr an die Augusthochs bei 496,78 Punkten, darüber könnten sogar wieder die Jahreshochs bei 597,84 Punkten angesteuert werden. Hierfür müsste jedoch die Nachrichtenlage signifikant positiver ausfallen, als sie sich derzeit präsentiert.

DJ U.S. Banks-Index (Tageschart in Punkten)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 450,00 // 453,24 // 457,61 // 460,00 // 465,90 // 469,52 Punkte
Unterstützungen: 444,62 // 440,00 // 438,65 // 437,15 // 430,00 // 423,56 Punkte

Strategie: Short-Einstieg unter 438,65 Pkt.

Geht es mit dem DJ U.S. Banks-Index direkt unter das Niveau der Vorwochentiefs von mindestens 438,65 Punkten abwärts, lauten der nächsten Zielbereiche 430,00 und 410,00 Punkte. Interessierte Anleger sollten ihre Verlustbegrenzung dann aber noch auf mindestens 460,00 Punkten belassen. Glücklicherweise fällt der Anlagehorizont jedoch recht kurz aus und verringert hierdurch das Risiko erheblich.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier
US Banks Index


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
11:53 Uhr