DAX-0,49 % EUR/USD+0,07 % Gold-0,15 % Öl (Brent)-0,07 %

DGAP-News Monument Mining Ltd. veröffentlicht ein mit NI 43-101 konformes Update der Mineralressource auf der Liegenschaft Mengapur, malaysische Halbinsel (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
22.10.2018, 23:08  |  708   |   |   

Monument Mining Ltd. veröffentlicht ein mit NI 43-101 konformes Update der Mineralressource auf der Liegenschaft Mengapur, malaysische Halbinsel

^
DGAP-News: Monument Mining Ltd. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Research Update
Monument Mining Ltd. veröffentlicht ein mit NI 43-101 konformes Update der Mineralressource auf der Liegenschaft Mengapur, malaysische Halbinsel

22.10.2018 / 23:08
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Vancouver, British Columbia, Kanada. 22. Oktober 2018. Monument Mining Limited (Frankfurt: WKN A0MSJR; TSX-V: MMY) ("Monument" oder das "Unternehmen") veröffentlicht eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung für die Liegenschaft Mengapur in der Region Maran im Zentralgürtel der malaysischen Halbinsel, malaysischer Bundesstaat Pahang (Abbildung 1). Diese Ressourcenerklärung wurde in die "Mineralressourcenschätzung für die Cu-Au-Lagerstätte Mengapur, NI 43-101 technischer Bericht" (der "NI 43-1-1 konforme technische Bericht") aufgenommen und wird laut Erwartungen in Kürze bei www.sedar.com eingereicht.

Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Karte mit Lage von Mengapur zeigt regionale Goldgürtel (abgeändert von Yeap, 1993).

Der NI 43-101 konforme technische Bericht wurde von den unabhängigen Beratern Snowden Mining Industry Consultants Pty Ltd ("Snowden") gemäß den Anforderungen von National Instrument 43-1-1 ("NI 43-101") angefertigt. Das Kupfer-Gold-Projekt Mengapur befindet sich zu 100 % im Besitz der Monument Mining Limited durch ihre Holdinggesellschaft Monument Mengapur Sdn. Bhd. ("MMSB") in Malaysia.

President und CEO Cathy Zhai sagte: "Wir freuen uns, diese Ressourcen bekannt zu geben, die die historischen Ressourcen gemäß NI 43-101 Standards auf den neuesten Stand gebracht haben. Das Unternehmen beabsichtigt, das Projekt Mengapur zu avancieren, indem man sich bis hin zu weiteren Machbarkeitsstudien zuerst auf Kupfer mit den Beiprodukten Gold und Silber konzentriert."

Die wichtigsten Punkte:

- Das Cu-Au-Projekt Mengapur besitzt eine unterbrochene Bergbaugeschichte und wurde sowohl auf Magnetit-Eisenerz als auch auf Kupfer abgebaut.

- Bohrungen haben eine durchgehende Zone mit Gold- und Kupfervererzung in Zusammenhang mit einer Skarn-Alteration in der Umgebung eines Adamellit-Intrusionskörpers identifiziert.

- Das Projekt wurde mittels Kernbohrungen in Nominalabständen von ungefähr 40 m x 40 m in einem beachtlichen Teil des Projektgebietes untersucht. Die Mineralressourcenschätzung 2018 umfasst ungefähr 112,000 Bohrmeter, die bis dato niedergebracht wurden. Davon hat Monument annähernd 53,000 Bohrmeter zwischen 2011 und 2014 niedergebracht. Die Bohrungen sind überwiegend Kernbohrungen sowie einige wenige RC-Bohrungen.

- Für die geologische Interpretation wurden alle bekannten wesentliche Punkte in Betracht gezogen und sie repräsentiert ein präzises Abbild des aktuellen geologischen Wissensstandes über den Kupferoxid-, Übergangs- und Sulfidskarn-Vererzungstyp.

- Insgesamt 39,5 Mio. Tonnen mit 0,43 % Cu und 0,18 g/t Au an angezeigten Mineralressourcen zusammen mit 50,9 Mio. Tonnen mit 0,44 % Cu und 0,11 g/t Au an geschlussfolgerten Mineralressourcen wurden oberhalb eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 % Cu auf der Liegenschaft Mengapur von den unabhängigen Bergbauindustrieberatern Snowdon mittels des herkömmlichen Kriging-Verfahrens geschätzt.

- Zur Erhöhung des Vertrauens in die geschlussfolgerten Teile der Mineralressourcenschätzung werden zusätzliche Infill-Bohrungen benötigt.

- Metallurgische Tests der vererzten Oxid-, Übergangs- und Sulfidproben wurden durchgeführt. Die Ergebnisse der Oxid- und Übergangsproben deuten an, dass einiges durch Säure laugbares Kupfer in diesen Materialien gegenwärtig ist. Das getestete Sulfidmaterial hat gezeigt, dass es sich für eine Kupfersulfidanreicherung eignet und dabei eine mäßige Metallausbringung zu erzielen ist. Das Potenzial für Edelmetallbeiprodukte ist erkennbar, muss aber noch weiter bewertet werden.

- Die Mineralressourcenschätzung wird zusammen mit den aktuellen metallurgischen Testarbeiten eine solide Grundlage für die Entwicklung einer Machbarkeitsstudie in der nahen Zukunft bieten.

Tabelle 1 unten zeigt die Mineralressourcenschätzung 2018 für das Projekt Mengapur, die für einen Cut-off-Gehalt über 0,3 % Cu angegeben wurde. Um die Anforderungen an den Gehalt, die Quantität und Qualität der Vererzung festzulegen, damit sie fundierte Aussichten auf einen möglicherweise wirtschaftlichen Abbau hat, wurde ein Cut-off-Gehalt von 0,3 % Cu ausgewählt, der eine Annahme eines Tagebaus mit begrenzter Selektivität repräsentiert und auf Werten beruht, die in anderen ähnlichen Lagerstätten verwendet wurden zusammen mit der Berücksichtigung der Kontinuität oberhalb des Cut-off-Gehalts. Der Cut-off-Gehalt von 0,3 % Cu wird von Monument gegenwärtig als das Basisszenario betrachtet. Weitere Studien sind jedoch notwendig, um Abbau- und Aufbereitungsoptionen zusammen mit den Kosten zu bewerten.

Seite 1 von 4

Diskussion: Monument Mining 2.0
Wertpapier
Monument Mining


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel