DAX-1,30 % EUR/USD-0,48 % Gold-0,11 % Öl (Brent)-4,62 %
Investorenkonferenz in Riad beginnt - Zahlreiche Absagen im Vorfeld
Foto: Ozgur Guvenc - 123rf Stockfoto

Investorenkonferenz in Riad beginnt - Zahlreiche Absagen im Vorfeld

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
23.10.2018, 05:50  |  716   |   |   

RIAD (dpa-AFX) - Überschattet von der Affäre um den getöteten Journalisten Jamal Khashoggi beginnt am Dienstag in der saudischen Hauptstadt Riad eines der größten Wirtschaftstreffen der Welt. Mit der internationalen Investorenkonferenz möchte das Königreich auch den groß angelegten Umbau seiner stark vom Öl abhängigen Wirtschaft vorantreiben. Teilnehmen will unter anderem der international wegen des gewaltsamen Khashoggi-Todes unter Druck geratene saudische Kronprinz Mohammed bin Salman, der als starker Mann des Landes gilt.

Wegen der Affäre um Khashoggi haben im Vorfeld jedoch etliche hochrangige Vertreter abgesagt. Dazu zählen US-Finanzminister Steven Mnuchin und die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde. Auch Siemens -Chef Joe Kaeser, der Chef der Großbank HSBC , John Flint, die Vorstandschefs des Unterhaltungskonzern Viacom und des Fahrdienstleisters Uber sowie der britische Großinvestor Richard Branson werden dem dreitägigen Treffen fernbleiben.

Das Königreich will seine Wirtschaft in den kommenden Jahren vom Öl unabhängiger machen. Dazu plant es unter anderem einige Großprojekte. Im vergangenen Jahr hatte Mohammed bin Salman bei dem Treffen den Bau der futuristischen Megastadt "Neom" am Roten Meer vorgestellt. Die Konferenz ist international auch als "Davos der Wüste" bekannt, in Anlehnung an das alljährliche Weltwirtschaftsforum in der Schweiz./jku/DP/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel