DAX+1,06 % EUR/USD+0,46 % Gold+0,22 % Öl (Brent)-2,85 %

Gold Befreiung fehlt noch Schlag

31.10.2018, 11:45  |  836   |   |   

Fundamental: Sichere Häfen wie US-Anleihen und Gold werden in dieser Woche angesichts der wieder etwas risikofreudigeren Stimmung am Aktienmarkt von den Anlegern vernachlässigt. Entsprechend geben die Kurse wieder etwas nach. Zudem bremste der zuletzt wieder etwas festere US-Dollar die Goldnachfrage. Auch wenn sich die Anleger derzeit nicht zuvorderst darauf konzentrieren, die Unsicherheiten, allen voran der wiederum in den Fokus gerückte Handelsstreit zwischen den USA und China, bestehen allesamt weiterhin.

Technisch: Nachdem der Goldpreis im ersten Oktoberdrittel aus seiner zuvor verfolgten Seitwärtsphase zwischen 1185 und 1210 US-Dollar nach oben ausgebrochen war, erreichte er ein Hoch bei 1243 US-Dollar, kam dort aber noch nicht weiter voran. Hier befand er sich zugleich am Tief von Dezember letzten Jahres, das als Widerstand fungieren könnte. Der aktuelle Rücklauf der Notierungen sollte nicht unter 1210 US-Dollar führen, weil der Goldpreis sonst in die vorherige Seitwärtsphase zurückkehren würde.

Somit fehlt der Befreiung des Goldpreises aus der vorherigen Seitwärtstendenz noch der passende Schlag. Die vor zwei Wochen vorgestellte Idee, mit der WKN ST4DUT auf einen steigenden Goldpreis zu setzen, befindet sich noch unter dem Vorstellungskurs. Der vorgestellte Mini Future Long schloss gestern zum Geldkurs von 8,10 Euro. Wer in der Erwartung eines steigenden Goldpreises in der spekulativen Idee investiert bleiben möchte, kann den risikobegrenzenden Stoppkurses durch Nachziehen näher am Vorstellungskurs platzieren.

Gold (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 1236 // 1243 // 1309 // 1366
Unterstützungen: 1214 // 1209 // 1194 // 1160

Mit einem Mini Future Long (WKN ST4DUT) könnten risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Goldpreis ausgehen, überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt dabei 5,8 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an und könnte weiterhin im Basiswert um 1210 US-Dollar platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich ein neuer Stoppkurs bei 7,42 Euro. Ein Ziel nach oben könnte sich um 1300 US-Dollar befinden. Für diese spekulative Idee beträgt das weitere Chance-Risiko-Verhältnis 10 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: ST4DUT Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 8,10 – 8,11 Euro Emittent: Société Générale
Basispreis: 1.125,86 US-Dollar Basiswert: Gold
KO-Schwelle: 1.145,75 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 1.217,07 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 15,37 Euro
Hebel: 13,3 Kurschance: + 90 Prozent
Quelle: Société Générale

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Wertpapier
Gold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel