DAX-1,10 % EUR/USD+0,36 % Gold+0,11 % Öl (Brent)+1,89 %

Palladium Fast so teuer wie Gold

22.11.2018, 12:38  |  698   |   |   

Fundamental: Marktbeobachter machen das Ungleichgewicht der Marktkräfte für den Anstieg bei Palladium verantwortlich. Palladium spielt eine bedeutende Rolle in der Automobilindustrie, da es häufig als Katalysatormaterial eingesetzt wird. Etwa 70 bis 80 Prozent der gesamten Nachfrage nach Palladium kommt aus der Autoindustrie. Die Produktion dagegen ist konzentriert, rund drei Viertel des Angebots produzieren Russland und Südafrika. Dabei führen die politischen Spannungen zwischen den USA und Russland zu Angebotssorgen.

Technisch: Seit Mitte August befindet sich der Palladiumpreis im Steigen. Je näher die Notierungen dem bisherigen Hoch um 1140 US-Dollar kamen, desto weniger dynamisch präsentierte sich der Anstieg, bis er Ende Oktober am genannten Hoch erstmals einen Rücksetzer hinnehmen musste. Danach setzte der Palladiumpreis jedoch seine steigende Tendenz fort und erreichte bei 1186 US-Dollar ein neues Hoch. Wiederum zeigten sich Ermüdungserscheinungen, doch sollten die Unterstützungen um 1135 bis 1140 US-Dollar halten.

Die Ende August vorgestellte Idee, mit der WKN MF7C91 auf einen steigenden Palladiumpreis zu setzen, erhöhte erneut ihren Gewinn. Der Mini Future Long notiert zur Stunde zum Geldkurs von 26,02 Euro und liegt mit 116 Prozent im Plus. Wer seinen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in Erwartung eines steigenden Palladiumpreises in dieser spekulativen Idee investiert bleiben möchte, kann durch ein erneutes Nachziehen des risikobegrenzenden Stoppkurses einen Gewinn von mehr als 90 Prozent absichern.

Palladium (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 1151 // 1186
Unterstützungen: 1140 // 1135

Mit einem Mini Future Long (WKN MF7C91) können risikofreudige Anleger, die vom steigenden Palladiumpreis ausgehen, überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt dabei 24,1 Prozent. Der Einstieg in die spekulative Position bietet sich unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an und könnte im Basiswert um 1120 US-Dollar platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich ein neuer Stoppkurs bei 23,65 Euro. Ein weiteres Ziel könnte sich um 1200 US-Dollar befinden.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MF7C91 Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 26,02 – 26,05 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 850,44 US-Dollar Basiswert: Palladium
KO-Schwelle: 871,60 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 1.147,26 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 30,66 Euro
Hebel: 3,9 Kurschance: + 18 Prozent
Quelle: Morgan Stanley

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Seite 1 von 2
Wertpapier
Palladium


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel