DAX-0,53 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,02 % Öl (Brent)+0,32 %
Aktien Europa: Stagnation wegen neuer Spannungen zwischen USA und China
Foto: wallstreet:online - 123rf.com

Aktien Europa Stagnation wegen neuer Spannungen zwischen USA und China

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
21.12.2018, 18:11  |  594   |   |   

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Neue Spannungen zwischen den USA und China haben Europas Aktienmärkten am Freitag gebremst. Der EuroStoxx 50 schloss mit 3000,61 Punkten nahezu unverändert zum Vortag. Er vermied somit haarscharf einen Fall unter die psychologisch wichtigen Marke von 3000 Punkten. Das war letztmals vor mehr als zwei Jahren der Fall. Auf Wochensicht verbuchte der Leitindex der Eurozone ein Minus von 3 Prozent.

Die US-Regierung wirft China vor, bei großangelegten Hackerangriffen auf die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten massenhaft Geheimdaten gestohlen zu haben. Peking wies die Beschuldigungen umgehend zurück. Beide Länder liegen ohnehin schon wegen ihres Handelskonflikts über Kreuz, wenngleich sie Anfang Dezember einen 90-tägigen "Waffenstillstand" geschlossen hatten. Als zusätzliche Belastung für die Börsen werten Beobachter die Gefahr eines teilweisen Stillstands der Regierungsgeschäfte in den USA, weil Präsident Donald Trump und der Kongress sich über die Finanzierung einer Grenzmauer zu Mexiko streiten.

Diese negativen Nachrichtenlage verhinderte auch bei den anderen europäischen Aktienindizes eine Erholung: Der britische FTSE 100 stieg um 0,14 Prozent auf 6721,17 Punkte. Der französische Cac 40 schloss mit 0,04 Prozent moderat höher auf 4694,38 Zähler. Verluste meldeten die Börsen in Madrid und Mailand./bek/mis

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel