DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,57 %

KFM Deutsche Mittelstand AG KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer - Die "7,25%-Hylea-Anleihe" (Update)

Nachrichtenquelle: Pressetext (Adhoc)
30.01.2019, 11:00  |  734   |   |   

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Düsseldorf (pta013/30.01.2019/11:00) - In ihrem aktuellen KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer zu der 7,25%-Anleihe der Hylea Group S.A. (WKN A19S80) mit Laufzeit bis zum 01.12.2022 kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe weiterhin als "attraktiv" (4 von 5 möglichen Sternen) einzuschätzen.

Das 1884 von Friedrich Hecker gegründete Familienunternehmen wird seit 2017 in der Hylea Group S.A. mit Sitz in Luxemburg zusammengefasst. Die Geschäftstätigkeit besteht aktuell aus der Produktion und der internationalen Vermarktung von Paranüssen, Wildkakao und anderen Spezialitäten des Regenwaldes im Amazonasbecken (südamerikanischer Regenwald).

Geschäftsmodell der Hylea Group von weltweit führender Nachhaltigkeits-Ratingagentur mit "sehr gut" beurteilt
Hylea engagiert sich dabei ausschließlich in Geschäftsfeldern und Projekten mit nachhaltiger Waldwirtschaft und sieht sich hohen Corporate Social Responsibility (CSR) Standards verpflichtet. Die exklusive Zusammenarbeit mit dem WWF in dieser Region unterstreicht diesen Umstand zusätzlich. Seit Gründung 1884 handelt Hylea mit Naturkautschuk und seit 1919 mit Paranüssen in höchster Bio-Qualität. Sie beliefert alle großen Paranussmärkte in den USA und in Europa. Die in Deutschland ansässige Tochtergesellschaft Hylea Food AG mit Sitz in Mönchengladbach/Köln organisiert und überwacht die Vertriebsaktivitäten für den deutschsprachigen Raum. Die biozertifizierten Naturprodukte werden an namhafte Hersteller der Lebensmittelindustrie und an die wichtigsten deutschen Supermarktketten geliefert. Der Marktanteil in Deutschland beträgt bereits jetzt ca. 80%. Zu den namhaften Kunden zählt u.a. die Supermarktkette REWE. Damit konnte der für Ende 2019 geplante Vertriebserfolg vollumfänglich bereits Ende 2018 erreicht werden. Die von der Hylea Group produzierten Naturprodukte werden der Premium-Qualität zugeordnet und sind Bio- und FairTrade-zertifiziert. Derzeit bemüht man sich um die BRC Global Standard-Zertifizierung, die die weltweite Vermarktung zulässt. Hier sind insbesondere Korea und China im Fokus. Zu diesem Zweck befinden sich zwei neue Tochterunternehmen/Niederlassungen in der Gründungsphase, die Hylea Foods AG in UK (London) und China (Shanghai). Zudem beschäftigt sich die Hylea Foods AG aktuell mit der Gewinnung und Herstellung von Paranussöl u.a. für die Kosmetik-Branche sowie die Gewinnung von konzentriertem Eiweiß aus der Paranuss. Dies verspricht ein noch margenträchtigeres Geschäft am Rande zu werden.

Die Hylea Group wurde im März 2018 für ihre wertvollen Beiträge zu den weltweiten UN-Nachhaltigkeitszielen durch die führende Nachhaltigkeits-Ratingagentur imug ausgezeichnet. imug rating ist eine der bedeutendsten deutschen Nachhaltigkeits-Ratingagenturen und seit mehr als 20 Jahren auf dem Markt für nachhaltige Finanzanlagen präsent. Die Hylea Group hatte die Analysten vor allem durch ihre zahlreichen gut durchdachten Aktivitäten in Bolivien überzeugt. Neben dem Schutz des Regenwaldes tragen insbesondere die Maßnahmen zur Beschäftigung und Ausbildung der Menschen vor Ort zur positiven Nachhaltigkeitswirkung bei. Mit dem Absatz ihrer Produkte über die Hylea Foods AG besitzt die Hylea Group die vollständige Rückverfolgbarkeit und Kontrolle über die gesamte Wertschöpfungskette und verbessert damit die Gewinnmarge für die Unternehmensgruppe. Aktuell wurde mit Unterstützung des Schweizer Branchenführers Bühler Group ein Partner gefunden, mit dessen Unterstützung eine Produktionssoftware für eine vollautomatisierte Produktionsfabrik in Fortaleza (Bolivien) in Betrieb genommen werden konnte. Die entwickelte Produktionssoftware gewährleistet eine umfassende Rückverfolgung der verpackten Paranüsse bis hin zu deren Erntezeitpunkt und Ort der Ernte. Die bis April 2019 laufende Erntesaison wird am Ende voraussichtlich eine Menge von ca. 170 Full Container (FCL) hervorbringen. Zur Sicherstellung der neuen Prozesse wurde bzw. wird das Management in Bolivien um drei Personen erweitert.

Betriebswirtschaftliche Entwicklung und Ausblick für die kommenden Jahre
Dem Familienunternehmen ist es seit 2011 erfolgreich gelungen, die Wertschöpfungskette vollständig zu schließen und die Profitabilität zu steigern. Die Einhaltung international anerkannter Standards garantiert, dass Hylea nach höchsten ökologischen und sozialen Prinzipien produziert. Die Emittentin plant ihre Umsatzerlöse nach aktueller Planung von derzeit 14,44 Mio. Euro bis 2020 auf rund 35 Mio. Euro auszuweiten. Die Bonitätskennziffern zum Zinsdeckungsgrad (EBITDA/interest coverage 4,9), der Verschuldung des Unternehmens (Total Net Debt/EBITDA 3,5) und die bilanzielle Eigenkapitalquote von derzeit 31,8% liegen auch nach Anleiheemission über dem Anforderungskatalog der Empfehlung der Börse Frankfurt. Bis 2020 soll die bilanzielle Eigenkapitalquote auf ca. 40% gesteigert werden. Die Planbilanzen und die Planungsrechnungen für die kommenden Jahre wurden mit Hilfe einer der führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften aufgestellt. Die Anleihemittel werden für den Ankauf, die Produktion und den Verkauf der Bioprodukte verwendet und folgen damit der aufgebauten geschlossenen Wertschöpfungskette.

Anzeige

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel