DAX-0,05 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,64 % Öl (Brent)-0,23 %

Wirecard BlackRock baut ab – es gibt Gesprächsstoff

Nachrichtenquelle: Sharedeals
14.02.2019, 14:06  |  4142   |   |   
Die Wirecard-Aktie (WKN: 747206) liefert derzeit allerlei Gesprächsstoff, ganz abgesehen vom enorm schwankenden Kurswert der Aktie. Heute setzt sich das Papier wieder als Top-Performer an die DAX-Spitze. Zuletzt hatte Wirecard-CEO Markus Braun ein Rekordquartal in Aussicht gestellt. Heute wird vor allem über die gestern bekannt gewordene Reduzierung des Wirecard-Anteils durch BlackRock diskutiert. 

Demzufolge baut BlackRock seinen Anteil an Wirecard um 1,5 Prozent ab und hält Stand 7. Februar 4,42 Prozent der Wirecard-Aktien. Gleichzeitig stiegen jedoch die Derivatepositionen auf 1,47 Prozent, was durch eine Leihe erklärbar ist. Das bedeutet Folgendes: Es ist durchaus davon auszugehen, dass die BlackRock-Fonds aufgrund der geringeren Gewichtung von Wirecard im DAX durch den Kurssturz Positionen abgebaut haben. Selbiges ist bei etwaigen Mittelabflüssen aus den BlackRock-ETFs der Fall.

Wirecard mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der Wirecard steigt...
Ich erwarte, dass der Wirecard fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Aktie bleibt unberechenbar
Wir bleiben dabei: Solange keine handfesten Beweise vorliegen, die die seitens der Financial Times erhobenen Manipulationsvorwürfe in der Buchführung bestätigen oder widerlegen, bleibt das Wirecard-Papier unkalkulierbar. Die Unsicherheit dürfte anhalten, bis die Kanzlei Rajah & Tann ihren Abschlussbericht der unabhängigen Untersuchung vorlegen wird. Das soll nach Handelsblatt-Informationen vom Sonntag unter Berufung auf Wirecard in vier bis sechs Wochen der Fall sein.

Long-orientierte Anleger sollten beachten, dass Shortseller hier den perfekten Nährboden für Attacken auf fallende Kurs vorfinden. Allerdings sollten auch auf der Shortseite positionierte Anleger auf der Hut sein. News könnten die Aktie jederzeit in beide Richtungen ausbrechen lassen.

Ohne große Neuigkeiten könnten wir uns vorstellen, dass sich die Wirecard-Aktie auf dem derzeitigen Niveau einpendelt und vor der Veröffentlichung des Abschlussberichts spekulativ richtig interessant wird.

Bessere Aktien für Ihr Depot
Ob kurzfristiges Trading oder langfristiges Investment: Mit unserem kostenlosen Live Chat finden Sie täglich bessere Aktien für Ihr Depot. Hier kostenlos registrieren!

Diskussion: Wirecard - Top oder Flop

Diskussion: NORDLB belässt Wirecard auf 'Kaufen'
Wertpapier
Wirecard


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel