DAX+0,02 % EUR/USD0,00 % Gold+0,36 % Öl (Brent)-2,05 %
Cannabis Report: Kanada nimmt Cannabis in BIP-Statistik auf
Foto: Eric Limon - 123rf Stockfoto

Cannabis Report Kanada nimmt Cannabis in BIP-Statistik auf

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
01.03.2019, 19:59  |  1238   |   
Ottawa 01.03.2019 - Statistics Canada hat am Freitag die BIP-Zahlen für das vierte Quartal 2018 vorgelegt. Darin enthalten waren auch Daten, die Aufschluss darüber geben, in welchem Umfang Cannabis zur Wirtschaftsleistung beiträgt.

Dem Bericht von Statistics Canada zufolge haben kanadische Haushalte im vierten Quartal 2018 annualisierte 5,9 Mrd. CAD für Cannabis ausgegeben. Die vollständige Legalisierung von Cannabis erfolgt im Land am 17. Oktober. Der Schwarzmarkt blieb derweil mit großem Abstand der wichtigste Markt, hier wurden 4,7 Mrd. CAD umgesetzt, der legale Markt steuerte 1,2 Mrd. CAD bei.

Die Analysten teilten mit, dass mit diesem Bericht Cannabis nun vollständig in der Wirtschaftsbilanz des Landes aufgeführt sei, inklusive der Schätzungen für den legalen und illegalen Markt, was sowohl recreational als auch medizinischen Cannabis betrifft. Bislang, so Statistics Canada weiter, wurden nur legale Aktivitäten des Marktes für medizinischen Cannabis aufgeführt.

Heruntergebrochen auf einzelne Haushalte hatten Ausgaben für Cannabis einen Anteil von 0,5 Prozent im vierten Quartal. Der Anteil von Cannabis an den Ausgaben für Alkohol, Cannabis und Tabak betrug 11,2 Prozent je Haushalt.

Im vierten Quartal allein lag das Volumen des Cannabismarktes bei 2,2 Mrd. CAD, womit der Anteil an der gesamten Wirtschaftsleistung bei 0,4 Prozent lag. Das Volumen des illegalen Marktes betrug 1,4 Mrd. CAD, 770 Mio. CAD entfielen auf den legalen Markt.

Der durchschnittliche Preis für Cannabis lag bei 9,70 CAD je Gramm auf dem legalen Markt, während illegaler Cannabis mit 6,51 CAD um ein Drittel darunter liegt. Die Analysten wiesen darauf hin, dass die Zahlen aber nicht sehr verlässlich seien, da diese nicht wissenschaftlich genau erhoben wurden.

Mit einem Anteil von rund zwei Dritteln bleibt der illegale Markt mit Abstand größer als der Markt für legalen Cannabis. Dies entspricht in etwa einer Analyse der Bank of Nova Scotia, die von einem Marktanteil von 71 Prozent für den illegalen Markt in diesem Jahr ausgeht. Im kommenden Jahr soll der Anteil aber auf 37 Prozent sinken. Die Verbesserung des Verhältnisses dürfte mit der Verbesserung des Angebots einhergehen, welches seit Beginn der Legalisierung immer noch beeinträchtigt ist.





Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel