DAX+0,68 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-0,83 %

Der böse Kapitalismus Das Geschäft der Banken ist es, dass sich möglichst viele Menschen möglichst hoch verschulden! - Seite 2

09.03.2019, 16:47  |  705   |   |   

Statt Stichwortgeber zu sein, wäre es angebracht sich selbst in die Gleichung mit einzubeziehen. Wem der Markt nicht passt, der sollte sich in ihm Bewegen und denen die Macht entziehen, bei denen er das Problem sieht. Und dies ist nicht zwingend ein Weg der Entbehrung. Es kann auch eine Weg des Eigennutzens sein und somit einer den tendenziell jeder gewillt ist zu gehen. Paradoxerweise sind Finanzielle Bildung und ökonomisches Handeln auf Seiten des Einzelnen sind die einzige und beste Chance die Antikapitalisten haben. Kurzum: Keine Schulden machen, Finanzprodukte selbst nutzen anstatt sie zum Privileg der Banken zu machen, Selbstverantwortung in Geldfragen und damit all das nicht zum Nachteil für die Armen wird - Finanzielle Bildung für absolut alle - Und dafür gibt es Geldhelden!

Die Alternative zur Alternative: Geldhelden.org  


Über den Autor: Maximilian Alexander Koch setzt sich seit seinem 15. Lebensjahr mit dem Geldsystem auseinander und ermittelt wie Gering- und Normalverdiener schaffen können das Beste aus ihrem Geld zu machen. Neben seiner Selbstständigkeit, studiert er Psychologie und schreibt für Wallstreet-Online und Geldhelden. Täglich erreichbar ist er unter: maximilian.alexander.koch.autor@gmail.com und über Facebook: Maximilian Alexander Koch. Sein Finanzroman „Cryptopia“ ist auf Amazon erhältlich.


 

Seite 2 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer