DAX+0,23 % EUR/USD-0,08 % Gold+0,11 % Öl (Brent)-0,30 %

Open Market DEFAMA will Geld.

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
18.06.2019, 11:03  |  271   |   |   

nebenwerte news nebenwerte magazin18.06.2019 - Im Rahmen der heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Deutsche Fachmarkt AG (ISIN: DE000A13SUL5) sich entschieden, den Vorstand mit der Prüfung einer Kapitalerhöhung zu beauftragen. Hintergrund der Überlegung ist die Nutzung sich bietender Chancen zum Ankauf weiterer Immobilien sowie durch Investitionen zur Ertragssteigerung in etlichen Bestandsobjekten.
Angedacht ist eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht - voraussichtlich im Verhältnis 8:1 - zu einem Angebotspreis der neuen Aktien nahe dem Börsenkurs. Daraus würde sich ein Bruttoemissionserlös zwischen 7 und 8 Mio. EUR ergeben. Genauere Details zur Kapitalerhöhung, insbesondere der Zeitplan, stehen derzeit noch nicht fest. Die entsprechenden Beschlüsse von Vorstand und Aufsichtsrat sind noch zu fassen.

Hört sich nicht uninteressant an, bisher hat die DEFAMA durchaus sinnvoll mit ihrem Kapital gearbeitet.Warten wir die genauen Konditionen ab.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Google)}

 

Uns überzeugte das Exklusivinterview mit dem Vorstand und Hauptaktionär der DEFAMA vom letzten November.

DEFAMA

Die in Berlin ansässige Deutsche Fachmarkt AG (DEFAMA) investiert gezielt in kleine Einzelhandelsobjekte in kleinen und mittleren Städten, überwiegend in Nord- und Ostdeutschland. Wichtigste Kaufkriterien sind je zwei oder mehr bonitätsstarke Filialisten als Ankermieter, möglichst nicht mehr als 10 Mieter und eine Jahresnettomiete von mindestens 100 TEUR. Angestrebt ist dabei stets eine zweistellige Nettomietrendite. Erklärtes Ziel von DEFAMA ist es, langfristig einer der größten Bestandshalter von kleinen Fachmarktzentren in Deutschland zu werden. Aktuell beträgt die annualisierte Jahresnettomiete der DEFAMA rund 10 Mio. EUR. Das Portfolio umfasst nunmehr 31 Standorte mit über 130.000 qm Nutzfläche, die zu über 95% vermietet sind. Zu den größten Mietern zählen ALDI, EDEKA, LIDL, Netto, NORMA, Penny, REWE, Getränke Hoffmann, Dänisches Bettenlager, Deichmann, KiK, Takko und toom. Auf Basis des aktuellen Portfolios liegt der annualisierte FFO bei gut 4,7 Mio. EUR, entsprechend 1,21 EUR je Aktie.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Affilinet)}

Aktuell (18.06.2019 / 09:23 Uhr) notieren die Aktien der DEFAMA im Xetra-Handel im Minus mit -1,22 % (-0,20 EUR) bei 16,20 EUR.


Chart: Deutsche Fachmarkt AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer