DAX-0,03 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,33 % Öl (Brent)+0,35 %

Afrika Entwicklungsminister nennt Klimadebatte "viel zu einseitig"

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
19.08.2019, 08:23  |  999   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat die aktuelle deutsche Klimadebatte als "viel zu einseitig und national" kritisiert. Entscheiden für das Weltklima sei, "was in Afrika und den Entwicklungsländern passiert", sagte Müller der "Neuen Westfälischen" (Montagsausgabe). "Wer nur über Gebäudesanierung und Abgaswerte in Deutschland diskutiert, hat die Welt nicht verstanden."

Von der designierten EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) forderte der Minister deshalb die Berufung eines Afrika-Kommissars, der die Aufgaben bündelt. "Das muss die EU-Kommission zur Chefsache machen. Ich baue da auf Ursula von der Leyen", so Müller. Dazu gehörten ein Klima- und Investitionspaket für Waldschutz-Initiativen und zur Markteinführung erneuerbarer Energien. Müller zeigte sich außerdem überzeugt, dass Große Koalition bis Ende 2021 hält. "Die derzeitige Alternative wäre Rot-Rot-Grün, wie gerade in Bremen. Die Probleme wären dann nicht kleiner, sondern größer", so Müller.
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Gerd MüllerAfrikaEU-KommissionBremenUrsula von der Leyen


3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Korrekt!
Leider beruht das Weltwirtschaftssystem, von dem einige wenige sehr stark und viele kaum bis garnicht profitieren, auf ständigem Wachstum und Schulden für die Zukunft. Das kann nur durch immer mehr Kunden/Menschen am laufen gehalten werden. Das versteht eh kein im System steckender Politiker.
Und wieder ein mogelpackendes Leichtgewicht und trotzdem haelt sich der Typ fuer einen Know-it-all.

Das Hauptproblem dort ist das ungebremste Bevoelkerungswachstum und auch die CO2 Emissionen sind untrennbar mit diesem verknuepft.

Darin liegt der zentrale Hebel, etwas zu bewegen und exakt diesen Hebel ignoriert der angebliche "Entwicklungshilfe"-minister" nicht nur, praktisch wurde er schon lange tabuisiert.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel