DAX+0,19 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,32 % Öl (Brent)+0,03 %

AKTIE IM FOKUS Aussicht auf Bieterwettkampf treibt Osram weiter an

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
20.08.2019, 12:11  |  822   |   |   

(neu: Aktienkurs, Analyst und mehr Details)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Sich mehrende Hinweise auf einen Bieterwettkampf um Osram haben dessen Aktienkurs am Dienstag auf den höchsten Stand seit fünf Monaten getrieben. In der Spitze wurden die Papiere mit 35,37 Euro gut zwei Prozent höher gehandelt. Zuletzt lag der Kurs des Lichtspezialisten noch mit knapp zwei Prozent im Plus und führte damit die Gewinner im MDax der mittelgroßen Börsentitel an.

Die Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle erwägen Kreisen zufolge eine Erhöhung ihres Angebots für Osram, sollte der österreichische Chipkonzern AMS formal ein Gebot vorlegen. Die beiden Finanzinvestoren beratschlagten einen solchen Schritt derzeit mit Beratern und finanzierenden Banken, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montagabend unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen. Eine Entscheidung gebe es noch nicht.

OSRAM Licht mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der OSRAM Licht steigt...
Ich erwarte, dass der OSRAM Licht fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Bain und Carlyle bieten aktuell 35 Euro je Osram-Aktie. AMS will 38,50 Euro und damit rund 10 Prozent mehr für Osram zahlen. Allerdings verhindert derzeit eine Stillhaltevereinbarung mit Osram, dass die Österreicher ihr Angebot offiziell vorlegen können. Es gilt als wahrscheinlich, dass Osram diese Vereinbarung, die ein AMS-Gebot bis 2020 ausschließt, noch in dieser Woche aufheben wird, um das Risiko möglicher Aktionärsklagen zu senken.

"Unabhängig vom Stillhalteabkommen könnte AMS auch ein feindliches Übernahmeangebot unterbreiten", schrieb Analyst Sebastian Growe von der Commerzbank. Aus Anlegersicht seien die entscheidenden Fragen, wie stark Bain Capital und Carlyle ihr Angebot erhöhen und ob AMS ihrerseits das Angebot nach oben schraubt. Alternativ könnten die Österreicher auch die Annahmeschwelle für ihr Angebot von derzeit 70 Prozent aller Osram-Aktien senken, um so zum Erfolg zu kommen./bek/nas/jha/

-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------

OSRAM Licht

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Diskussion: Osram: Bleibt nur die Übernahme?

Diskussion: AKTIE IM FOKUS: Osram profitieren von möglicherweise höherem Gebot
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienEuroBrokerÖsterreichCap


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel